Burundi: l’attaque contre le camp de Mukoni, nouveau signe de division au sein de l’armée ?

Burundi: l’attaque contre le camp de Mukoni, nouveau signe de division au sein de l’armée ?

In der Nacht vom 23. auf den 24. Januar wurde die Militärbasis Camp Mukoni in Burundi angegriffen. Die Regierung ließ nun verlauten, es habe sich um einen Überfall durch Banditen gehandelt, die auf Plünderungen aus waren. Diese Version glaubt aber kaum jemand. Vielmehr, so Kritiker, scheint es sich um einen Angriff der Armee gegen die eigenen Leute zu handeln. Dafür spricht, dass gezielt Soldaten attackiert wurden, die ehemals der früheren Regierungsarmee FAB angehörten. Sollte dies zutreffen, wäre das ein weiterer Beleg für die Konflikte innerhalb der burundischen Armee. Ausführliches können Sie hier nachlesen.

Ähnliche Pressespiegel

Aktuelles zum Thema

Erscheinungsdatum

08 Februar 2017

Themen

Armee, Unruhen