Burundi: l’ONG Parcem demande la «libération provisoire» de ses collaborateurs

Burundi: l’ONG Parcem demande la «libération provisoire» de ses collaborateurs

In Burundi wurden drei Mitglieder der Nichtregierungsorganisation (NRO) Parcem, eine der neuesten unabhängigen NROs, die in Burundi tätig sind, verhaftet und befinden sich derzeit im Gefängnis von Mpimpa in der Hauptstadt Bujumbura.

In einer am 30. Juni veröffentlichten Erklärung bat der Verein um die "vorläufige Freilassung" seiner drei Kollegen, die durch den burundischen Geheimdienst festgenommen worden. Der Grund ihrer Verhaftung war die Organisation eines Workshops zur Sensibilisierung zu den willkürlichen Verhaftungen, die vor allem Vertreter politischer Parteien betreffen und denen die Gefährdung der Staatssicherheit vorgeworden.

Den vollständigen Artikel können Sie hier nachlesen.

Erscheinungsdatum

04 Juli 2017

Themen

Festnahmen