Critic of Rwanda’s president asks for freedom in court

Critic of Rwanda’s president asks for freedom in court

Rwigara, ihre Schwester und ihre Mutter sind inhaftiert wegen Anstiftung zum Aufstand. Rwigara wird überdies vorgeworfen, die Zulassungspapiere für ihre Kandidatur bei der Präsidentschaftswahl gefälscht zu haben. Der Staatsanwalt führt 70 Zeugen an, deren Unterschrift für die Kandidatur Rwigaras gefälscht worden seien.

Rwigara wirft Präsident Kagame, der mit 98,8% der Stimmen wieder gewählt wurde, vor, einen demokratischen Diskurs zu verhindern. Sie kritisierte außerdem das Machtstreben der Ruandischen Patriotischen Front (RPF) und wirft der Regierung vor, ihre Familie und Unterstützer nach Bekanntgabe ihrer Kandidatur bedroht zu haben.

Rwigaras Schwester und Mutter äußerten sich vor Gericht zudem über ihre Haftbedingungen, die laut ihrem Anwalt Buhuru Pierre Celestin gegen internationales Recht verstoßen.

Den vollständigen Artikel können Sie hier nachlesen.

Ähnliche Pressespiegel

Erscheinungsdatum

20 Oktober 2017

Themen

Verhaftung, Präsidentschaftswahl