Exactions au Burundi: les enquêteurs de l'ONU dressent une liste de suspects

Exactions au Burundi: les enquêteurs de l'ONU dressent une liste de suspects

Verganenen Dienstag haben die unabhängigen Berichterstatter des UN-Menschenrechtsrats ihren Bericht zu Burundi veröffentlicht, in welchem sie die burundische Regierung und die nationalen Sicherheitskräfte schwerster Menschenrechtsverletzungen beschuldigen.

Die Mitglieder der Expertengruppe haben darüber informiert, dass ausserdem eine Liste von Personen zusammengestellt wurde, die als Hauptverantwortliche für die begangenen Verbrechen gelten. Die Liste werde zuständigen juristischen Instanzen übermittelt. 

Bisher wurden keine Einzelheiten zu der Liste bekanntgegeben. Gemäss Aussage des leitenden Berichterstatters, handelt es sich bei den darin Aufgeführten jedoch hauptsächlich um Personen aus dem innersten Machtzirkel um Präsident Nkurunziza - Führungspersonen des Geheimdienstes und der Polizei sowie hohe Verwaltungsfunktionäre.

Hier finden Sie den vollständigen RFI-Artikel. 

 

Ähnliche Pressespiegel

Aktuelles zum Thema

Erscheinungsdatum

22 September 2016

Themen

Menschenrechtsverletzung, Menschenrechte, Gewalt