RDC : António Guterres évoque le risque réel que la tenue des élections au 23 décembre 2018 soit compromise

RDC : António Guterres évoque le risque réel que la tenue des élections au 23 décembre 2018 soit compromise

In seinem Bericht, der dem UN-Sicherheitsrat am Dienstag, den 9. Januar 2018 vorgelegt wurde, spricht der UN-Generalsektretät Antonio Guterres von einem ernsthaften Risiko, dass der von der CENI vorgelegte Wahlkalender angesichts der aktuellen Spannungen in der DR Kongo nicht eingehalten werden wird. Dort sind die Wahlen für den 23. Dezember 2018 vorgesehen.

Angesichts des aktuellen, hoch angespannten politischen Klimas herrsche, Guterres zufolge, jedoch ein großes Risiko vor, dass die geplanten Wahlen zu Ende des Jahres ein erneutes Mal verschoben werden.

Guterres mahnt die kongolesische Regierung dazu dazu an, dafür zu sorgen, dass die CENI die versprochenen finanziellen Mittel erhält. Außerdem fordert er die kongolesische Regierung auf, auch der Umsetzung des strategischen Plans zu Sicherung der Wahlen Priorität einzuräumen.

Den Artikel finden Sie hier.

Ähnliche Pressespiegel

Erscheinungsdatum

10 Januar 2018

Themen

Präsidentschaftswahl, Vereinte Nationen