RDC : dix nouvelles fosses communes découvertes dans le Kasaï

RDC : dix nouvelles fosses communes découvertes dans le Kasaï

In der kongolesischen Provinz Kasaï wurden zehn neue Massengräber gefunden. Dies gab der Generalstaatsanwalt der DR Kongo am Montag, den 26. Juni 2017, bekannt. Er sagte ebenfalls, dass er die Erlaubnis erhielt, ein Ermittlungsverfahren gegen den Abgeordneten Clément Kanku einzuleiten, welcher verdächtigt wird, andere zu den Gewalttaten ermutigt zu haben.

Die Massengräber wurden von Mitarbeitern des kongolesischen Roten Kreuzes in der Provinz Kasaï entdeckt. Durch das Rote Kreuz alarmiert worden, begab sich auf Weisung der kongolesischen Streitkräfte ein Ermittlungsteam unter der Führung eines Richters vor Ort, so der Generalstaatsanwalt.

Die Entdeckung beinhaltet mindestens zehn Massengräber, was die Zahl aller Massengräber, die in Kasaï entdeckt wurden, auf 52 ansteigen lässt. Die kongolesische Provinz wird seit August 2016 von einer Welle der Gewalt erschüttert, die bisher mindestens 3.300 Menschen getötet hat.

Den vollständigen Artikel können Sie hier nachlesen.

 

Ähnliche Pressespiegel

Erscheinungsdatum

27 Juni 2017

Themen

Kasai, Massengräber