RDC: l'épidémie Ebola officiellement vaincue dans le Bas-Uélé

RDC: l'épidémie Ebola officiellement vaincue dans le Bas-Uélé

Die Ebola-Epidemie in der kongolesischen Provinz Bas-Uélé gilt seit dem 02. Juni 2017 offiziell als besiegt. Sie entstand Anfang Mai 2017 im Norden des Landes, nahe der Grenze zur Zentralafrikanischen Republik.

Nach zwei Inkubationszeiten von 21 Tagen gab der Gesundheitsminister eine Erklärung ab, in der er die Effizienz der Reaktion der Gesundheitsexperten, der Regierung und der internationalen Partner auf die achte Epidemie im Land seit der Entdeckung des Virus in 1976 lobte.

Ein Sieg für die Weltgesundheitsorganisation (WHO), die beabsichtigt, ihr Präventionssystem im Land zu stärken, sagte Dr. Ibrahima Socé Fall, Afrika-Direktor für Notfallsituationen der WHO. Die Krankheit brach im Gebiet von Aketi in der Provinz Bas-Uélé in einem besonders insolierten und schwer zugänglichen Gebiet aus. Von acht entdeckten Fällen starben vier Patienten.

 

Den vollständigen Artikel können Sie hier nachlesen. 

Ähnliche Pressespiegel

Erscheinungsdatum

03 Juli 2017

Themen

Gesundheit