RDC : pas de poursuites pour « crimes » contre les militaires inculpés après la vidéo du massacre dans le Kasaï

RDC : pas de poursuites pour « crimes » contre les militaires inculpés après la vidéo du massacre dans le Kasaï

Die kongolesische Regierung bezeichnet das Video, das ein von FARDC-Soldaten verübtes Massaker an etwa 20 unbewaffneten Zivilisten zeigt, als Fälschung. Vergangenen Samstag hatte die Regierung noch davon gesprochen, dass es „im Rahmen der Bekämpfung von ‚Kamuina Nsapu‘ zu einzelnen Ausschreitungen“ gekommen sei und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden. Nun verkündete der Kommunikationsminister Lambert Mende jedoch, das Video sei eine grobe Fälschung, die dem Zweck diene, die FARDC zu verunglimpfen. Somit sei keine Strafverfolgung nötig.

Den Artikel von Jeune Afrique zu dem Thema finden Sie hier.

Ähnliche Pressespiegel

Erscheinungsdatum

22 Februar 2017

Themen

Kasai, Massaker