Verurteilung des Polizisten nach tödlichen Schüssen beim AMANI-Festival

Verurteilung des Polizisten nach tödlichen Schüssen beim AMANI-Festival

Der Polizist, der während des Aufbaus des AMANI-Festivals in Goma den Künstler und freiwilligen Helfer DJOO PALUKU MBEDJO erschoss und EZECHIEL BANDU verletzte, wurde nach 12 Tagen von einem Militärgericht zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.

Überdies verurteilte das Gericht den kongolesischen Staat zu Geldstrafen, weil dieser dem nicht ausgebildeten Polizisten die Waffe ausgehändigt hatte. So soll die Witwe von MBEDJO 5.000 US-Dollar erhalten, seine beiden Kinder 15.000 und sein Vater 3.000. Dem Vater von BANDU sollen 2.500 Dollar ausgezahlt werden.

Eine Meldung dazu können Sie hier nachlesen.

Ähnliche Pressespiegel

Erscheinungsdatum

23 Februar 2017

Themen

Kivu, Ermordung