Aktuelles

23 Juni 2020
Nach dem Fachgespräch weisen die Internationalen Advocacy Netzwerke in einer gemeinsamen Presserklärung auf die akuten Menschenrechtsverletzungen im Zuge von Corona hin und fordern zum Handeln auf.
18 Dezember 2019
Der vierte Newsletter informiert über die zunehmenden Einschränkungen in Burundi im Vorfeld der anstehenden Wahlen 2020, Spannungen in der Regierung in der DR Kongo und Spionage-Vorwürfe gegen Ruanda.
09 Dezember 2019
Am 27. November 2019 fand eine Podiumsdiskussion zu den Perspektiven für die nahe Zukunft Burundi's statt mit anschließender Verleihung des Ökumenischen Friedenspreises an das Centre Jeunes Kamenge.
24 Oktober 2019
Im dritten Newsletter 2019 geht es um die neue Regierung in der DR Kongo, die anhaltende Ebola-Krise im Süd-Kivu, angezweifelte Armutszahlen in Ruanda sowie die immer angespanntere Lage in Burundi.
17 Mai 2018
Heute wird in einem Referendum über die Verfassungsänderung zugunsten des Machterhaltes von Burundis umstrittenen Präsidenten Nkurunziza abgestimmt. Das ÖNZ fordert die EU zu stärkerem Handeln auf.
08 März 2017
Zahlreiche NGOs haben gemeinsam einen offenen Brief an den UN-Sicherheitsrat verfasst, in dem sie Sanktionen gegen die für Menschenrechtsverletzungen verantwortlichen Personen in Burundi fordern.
11 Juli 2016
Unser zweiter Newsletter im Jahr 2016 ist erschienen. Darin informieren wir Sie über die wichtigsten Ereignisse der letzten Monate in der Region der Großen Seen.
20 Januar 2016
Ein Kommentar von ÖNZ-Koordinatorin Gesine Ames zu den aktuellen Geschehnissen sowie der Menschrenrechtslage in Burundi - erschienen in der E+Z - Entwicklung und Zusammenarbeit
22 Dezember 2015
Der aktuelle ÖNZ-Newsletter beschäftigt sich mit den jüngsten Ereignissen in Burundi, der Demokratischen Republik Kongo und Ruanda
17 Dezember 2015
EurAc, dessen Mitglied das ÖNZ ist, veröffentlicht einen Bericht zur aktuellen Situation in Burundi und einen dazugehörigen Forderungskatalog.
15 Dezember 2015
Nachdem am 11. Dezembers bislang nicht bekannte Täter Militäreinrichtungen in Bujumbura angegriffen haben, kam es während des Wochenendes zu einem extremen Anstieg der Gewalt mit über 100 Toten.
01 Oktober 2015
Pater Déogratias Maruhukiro schildert die aktuelle Krise Burundis und die Verantwortung der internationalen Gemeinschaft
03 September 2015
Der zweite ÖNZ-Newsletter dieses Jahres ist erschienen