Aktuelles

08 Mai 2017
Das ÖNZ zeigt sich besorgt über die zahlreichen Gewalttaten, Menschenrechtsverletzungen und das politische Klima in der DR Kongo und bezieht Stellung zu der sich zuspitzenden Situation.
07 April 2017
Die "International Crisis Group" hat ein Résumé der politischen Krise in Burundi gezogen und dazu einen Bericht veröffentlicht. Ein Ende der Krise scheint nicht in Sicht
16 März 2017
EurAc hat hinsichtlich der Abstimmung im europäischen Parlament über ein Gesetz zur verantwortungsvollen Beschaffung von Konfliktmineralien eine Pressemitteilung veröffentlicht.
08 März 2017
Zahlreiche NGOs haben gemeinsam einen offenen Brief an den UN-Sicherheitsrat verfasst, in dem sie Sanktionen gegen die für Menschenrechtsverletzungen verantwortlichen Personen in Burundi fordern.
01 März 2017
EurAc fordert in einer Pressemitteilung die europäischen Partner auf, weitere Sanktion gegen die kongolesische Regierung zu erlassen. Hintergrund sind die von der Regierungsarmee verübten Massaker.
28 Februar 2017
Deutschland und die EU müssen von der kongolesischen Regierung fordern, Menschenrechtsverletzungen seitens der Armee zu verurteilen und strafrechtlich zu ahnden sowie weitere zu unterbinden.
20 Februar 2017
Unser erster Newsletter im Jahr 2017 ist erschienen. Wir informieren Sie darin kompakt über die wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen der letzten Monate in der Region der Großen Seen.
12 Dezember 2016
Das ÖNZ und die Konrad Adenauer Stiftung veranstalteten am 10. November eine Konferenz zur DR Kongo. Zudem vergab das ÖNZ seinen jährlichen Friedenspreis. Hier finden Sie Fotos der Veranstaltung.
09 Dezember 2016
In einem Joint Statement rufen 87 NGOs die EU und die USA dazu auf, in der DR Kongo gezielte Sanktionen gegen Verantwortliche von Menschenrechtsverletzungen zu verhängen.
17 November 2016
Das ÖNZ und seine kongolesischen Partner rufen Deutschland und die anderen EU-Mitgliedstaaten angesichts der angespannten Lage in der DR Kongo zu sofortigem und entschiedenem Handeln auf.
14 November 2016
Nach Einschätzung des Arbeitskreises Rohstoffe läuft die neue Konfliktrohstoff-Verordnung der Europäischen Union Gefahr, in der letzten Verhandlungsrunde ihre Wirkung zu verlieren.
27 Oktober 2016
Unser dritter Newsletter im Jahr 2016 ist erschienen. Wir informieren Sie darin kompakt über die wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen der letzten Monate in der Region der Großen Seen.
07 Oktober 2016
Im Rahmen eines Parlamentarischen Frühstücks haben die Internationalen Advocacy Netzwerke (IAN) ein Dossier zu dem global zu verzeichnenden "Shrinking Space" für die Zivilgesellschaft erstellt.
21 September 2016
Anlässlich der gewaltsamen Ausschreitungen während der Proteste gegen eine dritte Amtszeit Kabilas am 19. September ruft das ÖNZ die internationale Gemeinschaft auf, weitere Eskalationen zu verhindern
26 August 2016
Die ÖNZ-Koordinatorin Gesine Ames ist im Juni 2016 für mehrere Wochen auf Dienstreise in Ruanda und in den Kivu-Provinzen der DR Kongo gewesen. Nun können Sie hier ihre Reiseberichte nachlesen.
11 Juli 2016
Unser zweiter Newsletter im Jahr 2016 ist erschienen. Darin informieren wir Sie über die wichtigsten Ereignisse der letzten Monate in der Region der Großen Seen.
16 Juni 2016
Die Pressemitteilung des Arbeitskreises Rohstoffe, zu dem das ÖNZ gehört, betont die Mängel der verabschiedeten Leitlinien der EU zum Thema Konfliktmineralien.
13 Juni 2016
In einem offenen Brief an die niederländische Präsidentschaft des Europäischen Rates, haben 126 NGOs, unter anderem das ÖNZ, zu stärkeren Regulierung von Konfliktmineralien aufgerufen.
11 Mai 2016
Vor Trilog-Verhandlung heute: Germanwatch und Ökumenisches Netz Zentralafrika fordern verpflichtende Sorgfaltsvorschriften für alle Unternehmen, die Mineralien aus Konfliktregionen verwenden.
26 April 2016
Gemeinsam mit vielen anderen NGOs, die sich für Menschenrechte und Demokratie in Burundi einsetzen, hat das ÖNZ einen Aufruf an den UN-Sicherheitsrat verfasst.