Running from rape in Burundi

Running from rape in Burundi

Ein erneuter UNHCR-Bericht dokumentiert die Aussagen von mehreren burundischen Flüchtligen, die es geschafft haben, die burundische Grenze lebend zu überqueren. Ihre Berichte über das, was ihnen zuvor wiederfahren ist, sind schockierend: Frauen wie auch Männer berichten von Folter, massiver Prügelstrafe und sexualisierter Gewalt, die sie von Seiten der regierungsnahen Jugendmiliz Imbonerakure oder Mitgliedern der Polizei erfahren haben.

Den vollständigen UNHCR-Bericht finden Sie hier.

Ähnliche Publikationen
Aktuelles zum Thema

Erscheinungsdatum

10 Mai 2016

Themen

Gewalt, Zivilgesellschaft, Flüchtlinge