République démocratique du Congo: 5 priorités pour un État respectueux des droits humains

République démocratique du Congo: 5 priorités pour un État respectueux des droits humains

Einige Wochen nach dem politischen Führungswechsel in der Demokratischen Republik Kongo stellen vier NGOs in einem neuen Bericht die fünf Projekte vor, die ihrer Ansicht nach Priorität haben, um die Menschenrechtssituation im Land zu verbessern. In diesem Bereich ist die Bilanz der letzten 20 Jahre katastrophal. Die Demokratische Republik Kongo, die von zahlreichen Konflikten, durch die Hunderttausende zu Tode gekommen sind, sowie Korruption und Straflosigkeit untergraben wurden, hat seit 2015 schwere innere Spannungen im Zusammenhang mit Verschiebungen und Wahlen erlebt. Der Bericht und seine Schlussfolgerungen wurden am 12. März in Kinshasa mit dem neuen Präsidenten der Republik, Herrn Félix Tshisekedi, vorgestellt und erörtert.

Den Bericht finden Sie als PDF auf der rechten Seite.

Ähnliche Publikationen
Aktuelles zum Thema

Erscheinungsdatum

25 März 2019

Themen

Menschenrechte, NGO