26ème Sommet : L’Union africaine doit adopter un plan d’urgence pour le Burundi afin d’éviter le déclenchement d’un conflit ouvert

26ème Sommet : L’Union africaine doit adopter un plan d’urgence pour le Burundi afin d’éviter le déclenchement d’un conflit ouvert

Beim 26. Treffen der AU in Addis-Abeba wurde über den dringenden Handlungsbedarf angesichts der anhaltenden Krise in Burundi diskutiert. Die FIDH (Fédération internationale des ligues des droits de l’Homme) ermahnt die Staatschefs und die Regierungen sich auf eine dauerhafte Resolution angesichts des offenen Konflikts in Burundi zu einigen. Darin enthalten ist auch die Forderung, alle Akteure an einen Tisch zu holen und die Entsendung einer afrikanischen Friedensmission (MAPROBU), um die burundische Zivilbevölkerung zu schützen.

Den Artikel finden Sie hier.

Ähnliche Pressespiegel

Erscheinungsdatum

28 Januar 2016

Themen

Menschenrechte, AU, Konflikt