Aggressionen am Flughafen von Kalemie: Oppositionelle werfen der Polizei Brutalität vor

Aggressionen am Flughafen von Kalemie: Oppositionelle werfen der Polizei Brutalität vor

Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche gibt es in Kalemie Vorwürfe von unbegründeter Brutalität der Polizei. Laut Angaben von Oppositionssprechern waren schon am letzten Sonntag bei der Ankunft eines G7-Abgeordneten sieben Personen leicht verletzt worden.

Während es von Seiten der Polizei heißt, man wäre am Flughafen von Kalemie gewesen, um die Sicherheit des Gouverneurskandidaten Christian Mwando zu garantieren und nicht um ihn zu bedrängen, wirft dieser sowohl der Polizei als auch Mitgliedern der Republik-Garde genau das vor. Man habe sein Fahrzeug aufgehalten und verhindert, dass er vom Flughafen abgeholt werden könne. Darüberhinaus wäre die Polizei mit großer Härte gegen seine Anhänger vorgegangen, die ihn begleiteten. Es habe mehrere Verletzte gegeben.

Lesen Sie hier den Artikel in voller Länge.

Ähnliche Pressespiegel

Erscheinungsdatum

14 März 2016

Themen

Konflikt, Politik