Alarming new patterns of violations emerging in Burundi

Alarming new patterns of violations emerging in Burundi

Am 15. Januar veröffentlichte das Büro des Hohen Kommissars der Vereinten Nationen für Menschenrechte (OHCHR) eine Pressemitteilung über die aktuelle, sich verschlechternde Lage in Burundi. Darin warnt der Hohe Kommissar für Menschenrechte Zeid Ra'ad Al Hussein, dass sich besorgniserregende neue Trends entwickeln, wie beispielsweise Fälle sexualisierter Gewalt ausgehend von Sicherheitskräften und der enorme Anstieg von Folter. Massenvergewaltigungen und Massengräber in Bujumbura sind keine Seltenheit mehr. 

Die ausführliche Pressemitteilung finden Sie hier

Ähnliche Pressespiegel

Aktuelles zum Thema

Erscheinungsdatum

18 Januar 2016

Themen

Konflikt, Menschenrechte, Gewalt