Burundi: Four French and one Burundian top official arrested for fraud

Burundi: Four French and one Burundian top official arrested for fraud

Am 22. Juni 2018 wurden vier Franzosen und ein hoher Beamter aus Burundi in Bujumbura verhaftet. Sie wurden der Urkundenfälschung, des Betrugs und der Gründung einer Scheingesellschaft beschuldigt. Sie stritten die Vorwürfe jedoch ab. Unter ihnen befand sich auch Laurent Foucher, der Leiter des Telekommunikationsanbieters Telecel Centrafrique. Auch Donatien Ndayishimiye, der festgenommene Burundier, ist zeitweise Berater des Präsidenten Pierre Nkurunziza sowie Chef verschiedener burundischer Telefonnetzbetreiber und gilt als sehr einflussreich. Die fünf Männer sollen Verbindungen zu der Telekommunikationsfirma International Telecom Services (ITS) haben, welche eine Art Monopolstellung in der Telefon- und Satellitenübertragung in Burundi besitzt. Die genauen Gründe für deren Verhaftung sind jedoch noch unklar. Sie befinden sich zurzeit in Untersuchungshaft und die Befragungen sollen am Montag, den 25.06.18 beginnen.

 

Den vollständigen Artikel auf Englisch finden Sie hier.

Ähnliche Pressespiegel

Erscheinungsdatum

25 Juni 2018

Themen

Verhaftung, Untersuchung, Wirtschaft