CENI verkündet Ergebnis der Präsidentschaftswahl in der DR Kongo

CENI verkündet Ergebnis der Präsidentschaftswahl in der DR Kongo

Nachdem die Veröffentlichung des offiziellen Wahlergebnisses durch die Wahlkommission CENI zunächst auf unbestimmte Zeit verschoben wurde, erklärte der Vorsitzende Corneille Nangaa in der Nacht zum Donnerstag den Oppositionspolitiker Felix Tshisekedi zum Sieger der Präsidentschaftswahl.

Tshisekedi erhielt laut CENI 38,57 Prozent der Stimmen. Im folgte der zweite Oppositionskandidat Martin Fayulu mit 34,83 Prozent. Dieser hatte in den vorangegangenen Prognosen von internationalen Beobachtern  noch einen klaren Vorsprung gegenüber Tshisekedi. Der von der Regierung favorisierte Kandidat Emmanuel Shadary erhielt nur 23,84 Prozent der Stimmen. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass etwa eine Millionen Wähler aus drei Wahlbezirken nicht an der Wahl teilnehmen durften, da dort auf Grund der Ebola-Epidemie sowie gewalttätigen Auseinandersetzungen der Wahltermin in den März 2019 verschoben wurde.

Der französische Außenminister Le Drian äußerte sich bereits am Donnerstagmorgen und fordert Klarheit in Bezug auf das Wahlergebnis, welches nicht den Prognosen der internationalen Beobachter entspreche. Er verwies auch auf die Berichte der Katholischen Kirche in der DR Kongo (CENI), die mit über 40000 Wahlbeobachtern im Land vertreten war.

Fayulu kündigte an, das Wahlergebnis nicht anzuerkennen.

 

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Ähnliche Pressespiegel

Aktuelles zum Thema

Erscheinungsdatum

10 Januar 2019

Themen

Präsidentschaftswahl