DR Kongo: Zwischen Krise und Hoffnung

DR Kongo: Zwischen Krise und Hoffnung

Bundesaußenminister Maas macht sich in der östlichen Stadt Goma der DR Kongo ein Bild von der Arbeit der VN-Friedensmission MONUSCO, dessen Mandat Ende des Jahres verlängert werden soll. Außerdem will er sich über den Kampf gegen die Ebola-Epidemie informieren.

In Bukavu besucht Maas das Krankenhaus des Friedensnobelpreisträgers Denis Mukwege. Der Gynäkologe setzt sich seit Jahrzehnten für die Opfer sexueller Gewalt ein und versorgt in seinem Panzi-Krankenhaus misshandelte Frauen. Laut Maas wird sich Deutschland mit vollem Einsatz bei der Umsetzung der VN-Sicherheitsrat Resolution 2467 zur Bekämpfung sexueller Gewalt in Konflikten einbringen.

Maas reist auch in die Hauptstadt Kinshasa und tauscht sich dort mit Vertretern der neuen Regierung sowie mit dem Leiter der Bischofskonferenz aus.

Den vollständigen Artikel zu Maas‘ Reise in die DR Kongo finden Sie hier. Vor seiner Ankunft in die DR machte Maas außerdem diese Erklärung.

Erscheinungsdatum

04 September 2019

Themen

Dialog; Monusco; Politik