Eight wounded in grenade attack in Buterere

Eight wounded in grenade attack in Buterere

Bei einem Granatenangriff auf eine bekannte Bar am Abend des 27. Januar wurden mindestens acht Menschen schwer verletzt. Laut Claver Macumi, eines der Opfer, nutzte der Attentäter die durch einen Stromausfall entstandene Dunkelheit, um die Granate in die Bar zu werfen. Dadurch konnte er nicht identifiziert werden. Macumi forderte die Behörden auf, den Fall zu untersuchen und den Attentäter angemessen zu bestrafen. Ein anderer Zeuge forderte die Sicherheitsbehörden auf, die Bemühungen um die Sicherheit der Ortschaft zu verstärken. Kriminelle würden vor allem die Dunkelheit nutzen, um Straftaten zu begehen. Ermittlungen wurden laut dem Sprecher des Ministeriums für öffentliche Sicherheit bereits am Morgen des 28. Januars aufgenommen.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Ähnliche Pressespiegel

Erscheinungsdatum

29 Januar 2019

Themen

Anschlag, Sicherheitslage