FDLR verliert Topkommandeur

FDLR verliert Topkommandeur

Der FDLR-Stabschef Leopold Mujyambere wurde zu Wochenbeginn von Kongos Geheimdienst festgenommen. Damit verliert die ruandische Hutu-Miliz, die seit langem im Osten des Kongo stationiert ist und dort ihr Unwesen treibt, ihren zweithöchsten Militärführer und erscheit somit erneut geschwächt. Die Miliz soll nur noch wenige hundert Kämpfer zählen, dennoch sind sie für zahlreiche Massaker, Überfälle und Angriffe auf Ortschaften in der Region um Beni - zuletzt am Wochenende - verantwortlich und verbreiten weiterhin Angst und Schrecken in der Bevölkerung.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel.

Ähnliche Pressespiegel

Erscheinungsdatum

09 Mai 2016

Themen

Milizen, Gewalt, Ermordung