Hoffen auf Inga

Hoffen auf Inga

In der DR Kongo ist der Bau eines weiteren Kraftwerks am Kongo-Fluss im Gespräch. Insbesondere deutsche Unternehmen sind an der Umsetzung interessiert, da dadurch die Mögllichkeit besteht, Deutschland verstärkt mit Wasserstoff zu versorgen.

Expert*innen und Menschenrechtsaktivist*innen aus der DR Kongo warnen jedoch vor den Negativfolgen für das Land. Das Projekt würde die Zwangsumsiedlung von zahlreichen Bewohner*innen entlang des Kongo-Flusses bedeuten, die zudem nicht von dem entehenden Strom proifitieren würden und könnte überdies eine weitere Verschuldung für das Land bedeuten.

Den vollständigen Artikel finden Sie nebenstehend.

Ähnliche Pressespiegel

Aktuelles zum Thema

Erscheinungsdatum

08 September 2020

Themen

Wirtschaft, Deutschland, Umwelt, Landwirtschaft

Dateien: 

PDF icon Inga 3