La RDC rappelle ses ambassadeurs à l’ONU et au Japon pour des « manquements graves »

La RDC rappelle ses ambassadeurs à l’ONU et au Japon pour des « manquements graves »

Zwei Botschafter bei den VN in New York und Genf und ein Botschafter in Japan wurden wegen schwerer Verstöße permanent in die DR Kongo zurückgeholt, wie die Außenministerin Marie Tumba Nzez bekannt gab. Es wurden Disziplinarverfahren eingeleitet, jedoch machte die Außenministerin keine genauen Angaben zu den schweren Verstößen der Diplomaten. Der ständige Vertreter der DR Kongo bei den VN in New York, der 70-jährige Ignace Gata Mavita, war sieben Jahre lang im Amt. Der ehemalige stellvertretende Außenminister (2007-2012) wurde von der Kabila-Regierung nach New York entsandt.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Ähnliche Pressespiegel

Erscheinungsdatum

16 Dezember 2019

Themen

Vereinte Nationen, Diplomatie