pressespiegel

25 September 2019
36 Aktivisten der Bürgerbewegung La Lucha wurden nach einigen Tagen Haft im Zentralgefängnis in Goma freigelassen. Zuvor wurden sie im Zuge von Demonstrationen festgenommen.
16 September 2019
Ex-Gesundheitsminister Oly Ilunga wurde wegen angeblicher Unterschlagung der für die Ebola-Epidemie bereitgestellten Mittel vorläufig festgenommen, um eine Flucht ins Ausland zu verhindern.
07 September 2018
Die politische Bewegung ''La Lucha'' rief landesweit zu Protesten gegen die Wahlmaschinen auf. Demonstrationen wurde gewaltsam aufgelöst, einige Demonstranten wurden festgenommen.
06 August 2018
Der Oppositionskandidat Moïse Katumbi, der für seine Registrierung bei den anstehenden Präsidentschaftswahlen, in die DR Kongo einreisen wollte, wurde durch Schließung der Grenze davon abgehalten.
05 Juli 2018
Rebecca Kabuo, kongolesische Menschenrechtsaktivistin und Mitglied der Jugendbewegung La Lucha, wurde am Flughafen in Goma verhaftet. Sie war auf dem Weg zum Weltforum der UNESCO auf den Philippinen.
12 April 2018
Einen Monat nachdem die Untersuchungskommission zu den Ereignissen des 31. Dezembers und 21. Januars in Kinshasa ihre Bilanz gezogen hat, gibt es bezüglich ihrer Empfehlungen kaum Fortschritte.
14 November 2017
Der Abgeordnete Gérard Mulumba "Gecoco" wurde am 10. November am Flughafen von N'djili verhaftet. Sein Aufenthaltsort ist seitdem unbekannt.
06 November 2017
Die VN-Mission MONUSCO hat Abbas Kayonga und seine Männer an die kongolesische Justizbehörde übergeben nach dem Versuch der kongolesischen Armee, ihn zu verhaften.
29 Juni 2017
Fünf Tage nach der Verhaftung von vier Künstlern in Goma in der kongolesischen Region Nord-Kivu, wurden diese gestern, am 28. Juni freigelassen.
29 Juni 2017
Kongolesische Sicherheitskräfte verhafteten am 23. Juni den prodemokratischen Aktivisten Jean-Marie Kalonji und seinen Anwalt, Sylva Mbikayi Kabanga, in Kinshasa, der Hauptstadt der DR Kongo.
20 April 2017
Am Mittwoch wurden 17 Mitglieder der Bewegung La LUCHA festgenommen nachdem sie in Goma eine friedliche Demonstration abgehalten hatten. Bereits eine Woche zuvor wurden 32 Mitglieder festgenommen.
02 Dezember 2016
In Bunia im Nordosten der DR Kongo wurden während eines Pressebriefings der Kampagne "Bye Bye Kabila" mindestens sechs Personen verhaftet, darunter fünf LUCHA-Aktivisten.
31 August 2016
Über hundert Gefangenen wurden gestern aus dem Zentralgefängnis von Kigali entlassen. Dies geschah auf Grund der Begnadigung des Präsidenten, die er am 30. Juni erteilte.
25 August 2016
Die Vereinten Nationen haben die Verhaftung von 32 Zivilisten während eines Streikes am Dienstag verurteilt. Die Demonstration wurde von der Opposition organisiert.
24 August 2016
Nach der Ankündigung des Justizministers ungefähr zwanzig Gefangene freizulassen, befinden sich allerdings immer noch vier der Begünstigten in ihren Zellen.
29 Juli 2016
Ein Bericht von Human Rights Watch dokumentiert, dass 2013/2014 in der DR Kongo insgesamt 257 Jungen verhaftet und ohne offizielle Anklage für mehrere Monate inhaftiert wurden.
28 Juli 2016
In der Ituri Provinz wurden am Mittwoch sieben kongolesische Aktivisten während einer Demonstration verhaftet. Dies erfolgt nur fünf Tage nach der Begnadigung von sechs inhaftierten Aktivisten.
25 Juli 2016
Sechs Lucha Aktivisten, die sich im Gefängnis befinden, erhielten am Samstag die Begnadigung des Präsidenten Kabila, die sie allerdings aus Solidarität zu den weiterhin Inhaftierten ablehnten.
22 Juli 2016
Nach einem viertägigen Besuch in der DR Kongo, allerdings ohne Treffen mit Präsident Kabila, hat der VN Hochkommissar für Menschenrechte die Befreiung der politischen Gefangenen im Land gefordert.
19 Juli 2016
Vier Mitglieder der Partei UNAFEC wurden in Lubumbashi auf Grund angeblich versuchter Destabilisierung der Stadt festgenommen. Zwei weitere wurden wegen versuchten Mordes zu 15 Jahren Haft verurteilt.