Le gouverneur Zoé Kabila destitué par les députés du Tanganyika

Le gouverneur Zoé Kabila destitué par les députés du Tanganyika

Der Gouverneur der Provinz Tanganyika, Zoé Kabila, wurde am 06. Mai von den Provinzgouverneuren abgesetzt. Der Bruder des ehemaligen Präsidenten Joseph Kabila war 2019 an die Spitze der Provinz gewählt worden. Da er der einzige Provinzgouverneur war, der sich nicht der neuen Heiligen Union um Félix Tshisekedi anschloss, hatte letzterer eine Delegation nach Kalemie entsandt, um Unterstützung für den Sturz von Kabila zu erlangen. Dies ist ihm nun gelungen.

Zoé Kabila war in seiner Heimatprovinz zuvor nicht unbeliebt gewesen und wurde von der Bevölkerung kaum kritisiert. Die kongolesischen Provinzen haben jedoch noch unter einer Dezentralisierungsreform von 2015 zu leiden. Der Mangel an Einnahmen und die daraus resultierende eingeschränkte Funktionalität führen dazu, dass häufig amtierende Gouverneure abgesetzt werden.

Den vollständigen auf Französisch finden Sie hier.

Ähnliche Pressespiegel

Aktuelles zum Thema

Erscheinungsdatum

12 Mai 2021

Themen

Politik, Regierung, Opposition