Les familles de militaires arrêtés au Burundi de plus en plus inquiètes

Les familles de militaires arrêtés au Burundi de plus en plus inquiètes

In den vergangenen zwei Wochen kam es innerhalb der burundischen Sicherheitskräfte zu einer Verhaftungswelle. Ca. 15 Unteroffiziere der Armee und Polizei wurden vom nationalen Geheimdienst SNR festgenommen. Es handelt sich dabei vornehmlich um Angehörige der ex-FAB, der ehemaligen von Tutsi dominierten burundischen Armee. Einige Beobachter sehen darin ein Indiz für eine zunehmende Spaltung innerhalb der Sicherheitskräfte.

Die Familien der Verhafteten äussern sich zutiefst besorgt über deren Wohlergehen, und befürchten mögliche Misshandlung und Folterung. Den Angehörigen sowie Anwälten wurde bisher jeglicher Kontakt zu den Inhaftierten verwehrt.  

Hier können Sie den Artikel in RFI nachlesen.

 

Ähnliche Pressespiegel

Aktuelles zum Thema

Erscheinungsdatum

30 September 2016

Themen

Verhaftung, Menschenrechtsverletzung