L'Union européenne soutient la paix et la sécurité en République Démocratique du Congo avec une nouvelle aide à la réforme de la police

L'Union européenne soutient la paix et la sécurité en République Démocratique du Congo avec une nouvelle aide à la réforme de la police

Die EU hat mit der Bereitstellung von 20 Millionen Euro für das auf fünf Jahre angelegte "Programm zur Unterstützung der Polizeireform" im Rahmen des 11. Europäischen Entwicklungsfonds ihr Engagement in der DR Kongo erweitert. Dieses neue europäische Hilfsprogramm zielt darauf ab, die Regierungsführung, den Schutz der Menschenrechte und den Kampf gegen Straflosigkeit und Korruption in der DR Kongo zu verbessern. Es verfolgt vier spezifische Ziele: Verbesserung der Umsetzung der Polizeireform und der Rechenschaftspflicht; Steigerung der Professionalität der Polizei und der Strafvollzugskette; Verbesserung der Personalverwaltung; und Operationalisierung der Polizeiarbeit in den Gemeinden, um das Vertrauen der Öffentlichkeit wiederherzustellen. Besonderes Augenmerk wird auf Gender-Fragen gelegt, da es wichtig ist, die Gleichberechtigung von Männern und Frauen anzuerkennen und geschlechtsspezifische Gewalt, einschließlich sexueller Gewalt, zu bekämpfen.

Den vollständigen Artikel finden Sie unter diesem Link.

Ähnliche Pressespiegel

Aktuelles zum Thema

Erscheinungsdatum

17 November 2020

Themen

Sicherheitslage, EU, Entwicklung