Moins de 24 heures après, un prisonnier politique gracié est porté disparu

Moins de 24 heures après, un prisonnier politique gracié est porté disparu

Seit der am 26. April in Kraft getretenen Begnadigung für tausende Gefangene durch den burundischen Präsidenten gibt es vermehrt Vermisstenmeldungen der freigelassenen Personen. Ein bisher bekannter Fall ist das Verschwinden des FNL Mitglieds Alexis Nsabimana. Er war 2016 mit dem Vorwurf des illegalen Waffenbesitzes festgenommen worden und hatte trotz Entlastung durch die Hauptzeugen sechs Jahre im Gefängnis verbringen müssen. Unmittelbar nach seiner Freilassung hatte er noch telefonischen Kontakt zu Familienmitgliedern gehabt, bevor er lediglich wenige Minuten später verschwand und seitdem nicht mehr aufzufinden ist.

Den vollständigen Artikel auf Französisch finden Sie hier

Ähnliche Pressespiegel

Erscheinungsdatum

28 April 2021

Themen

Gefängnis, Menschenrechte, Justiz, Menschenrechtsverletzungen