RD Congo : au moins un civil tué à Goma, manifestation anti-Kabila dispersée à Kinshasa

RD Congo : au moins un civil tué à Goma, manifestation anti-Kabila dispersée à Kinshasa

Im Zuge der landesweit ausgerufenen Demonstrationen gegen den Beschluss des Verfassungsgerichts, welcher es Kabila ermöglicht, auch über den Ablauf seiner Amtszeit hinaus im Amt zu bleiben, solange noch kein neuer Präsident gewählt wurde, kam es zu Ausschreitungen. In der Studentenstadt Goma im Osten der DR Kongo ist mindestens ein Demonstrant getötet worden. In Kinshasa, wo die Protestmärsche im Gegensatz zu anderen Provinzen (Nord-Kivu, Kasaï Oriental, Haut Katanga) erlaubt worden waren, wurden sie schließlich unter Einsatz von Tränengas aufgelöst.

Hier gelangen Sie zum ganzen Artikel auf Französisch.

Ähnliche Pressespiegel

Aktuelles zum Thema

Erscheinungsdatum

26 Mai 2016

Themen

Demokratie, Präsidentschaftswahl, Gewalt, Zivilgesellschaft