RD-Congo, l’archevêque de Kinshasa tonne contre la répression policière

RD-Congo, l’archevêque de Kinshasa tonne contre la répression policière

Sonntag, den 31. Dezember wurde der von den katholischen Gemeinden organisierte Friedensmarsch, von kongolesischen Sicherheitskräften brutal niedergeschlagen. Dies forderte mehr als acht Tote.

Der Erzbishof von Kinshasa, Kardinal Laurent Monsengwo, sowie der Vertreter des Vatikan in der DR Kongo, Monsigneur Luis Mariano Montemayor, haben in einer Pressekonferenz auf die Vorfälle reagiert.

Beide verurteilten das gewaltsame Vorgehen gegen die friedlichen Demonstranten und Festnahmen zahlreicher Priester scharf. Der Erzbischof Monsengwo zeigte sich tief erschüttert über das Ausmaß an politischer Repression, die sich zum einjährigen Jubiläum des gescheiterten Silvesterabkommens zeigte.

Den Artikel können Sie hier nachlesen.

Ähnliche Pressespiegel

Erscheinungsdatum

04 Januar 2018

Themen

Demokratie, Kirche, Zivilgesellschaft