RDC-Beni : L'armée et les forces onusiennes planifient l'opération "Usalama" pour "détruire les campements des ADF"

RDC-Beni : L'armée et les forces onusiennes planifient l'opération "Usalama" pour "détruire les campements des ADF"

Die kongolesische Armee und die Kräfte der Vereinten Nationen planen derzeit gemeinsam die Operation "Usalama" (Sicherheit) gegen die Rebellengruppe Alliierte Demokratische Kräfte (ADF) in der Region um Beni. Dort kam es in letzter Zeit wieder verstärkt zu zahlreichen brutalen und tödlichen Übergriffen auf die Zivilbevölkerung. Fast wöchentlich wurden Massaker mit Macheten verübt, Häuser geplündert und abgebrannt.

Die Pläne der kongolesischen Armee in Zusammenarbeit mit den Kräften der Vereinten Nationen sind Teil einer einwöchigen Offensive gegen die ADF-Rebellen. Dabei ist das Ziel, die Rebellenlager zu zerstören, aus denen die regelmäßigen Angriffe auf die Zivilbevölkerung erfolgen.

Mindestens 12 kongolesische Soldaten und 7 Friedenssoldaten (sechs Malawier und ein Tansanier) wurden letzte Woche im Kampf gegen die ADF in Beni getötet.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Ähnliche Pressespiegel

Erscheinungsdatum

20 November 2018

Themen

Milizen, Armee, Massaker, Monusco