RDC-Beni : les forces ougandaises ont lancé les opérations contre les ADF

RDC-Beni : les forces ougandaises ont lancé les opérations contre les ADF

Die ugandische Armee UPDF hat heute im Nord-Kivu in der DR Kongo mit einer Militäroperation gegen die islamistischen ADF-Rebellen begonnen.

Bereits am Wochenende waren Gerüchte über eine mögliche ugandische Intervention auf kongolesischem Gebiet aufgekommen, die Regierung hatte diese aber bis zuletzt dementiert. Erst heute Morgen bestätigte der kongolesische Regierungssprecher Patrick Muyaya, dass ugandische Truppen mit einer Operation bei Beni im Ostkongo begonnen hätten. Diese werde in Kooperation mit der Armee der DRK koordiniert und richtet sich gegen Lager der ADF-Rebellen in der Region.
Es handelt sich bei der Intervention durch die ugandische Armee nicht um die Erste dieser Art: 2017 hatte die UPDF eine große Operation gegen die ADF im Kongo durchgeführt und dabei rund 100 ADF-Kämpfer getötet.

Den Artikel im französischen Original finden Sie hier.

Ähnliche Pressespiegel

Aktuelles zum Thema

Erscheinungsdatum

30 November 2021

Themen

Politik, Sicherheitslage, Rebellengruppen, Militär, Dialog