RDC: des édifices de l’Eglise catholique attaqués à Kinshasa et au Kasaï

RDC: des édifices de l’Eglise catholique attaqués à Kinshasa et au Kasaï

Dutzende junge Leute bewarfen am Sonntag, 1. August 2021, die Erzdiözese Kinshasa, Residenz von Kardinal Fridolin Ambongo mit Steinen und schrien Beleidigungen. Zudem wurden in Kasai 12 katholische Gebäude und Kirchen angegriffen und religiöse Gegenstände wie Altartücher, Möbel und Statuen entwendet. Das berichtet La Libre Afrique.

Dies geschah 48 Stunden nach Meinungsverschiedenheiten über die Wahl der Präsidentin oder des Präsidenten der Wahlkommission (CENI) der DR Kongo. Am Freitag hatte sich die Nationale Bischofskonferenz des Kongo (Cenco) und die Kirche Christi im Kongo (ECC), gegen die von sechs anderen Religionsgemeinschaften vorgeschlagene:n Kandidat:in gestellt.

 

Den Artikel im Original finden Sie hier.

Ähnliche Pressespiegel

Aktuelles zum Thema

Erscheinungsdatum

02 August 2021

Themen

Gewalt, Wahlen, Kirche, Zivilgesellschaft