RDC : Félix Tshisekedi propose la prorogation de l’état d’urgence

RDC : Félix Tshisekedi propose la prorogation de l’état d’urgence

Der kongolesische Präsident, Félix Tshisekedi hält es für notwendig, den Ausnahmezustand in der DR Kongo für weitere fünfzehn Tage aufrechtzuerhalten.

Dem Bericht des Ministerrats zufolge schlägt Tshisekedi diese Verlängerung auf der Grundlage des Berichts des multisektoralen Komitees zur Bekämpfung von Covid-19 vor, in dem es heißt, dass diese Pandemie großen Schaden in der Bevölkerung anrichtet.

Die DR Kongo befindet sich seit dem 19. März in einem gesundheitlichen Notstand, welcher vom Staatsoberhaupt zunächst für 30 Tage ausgerufen wurde. Dieser wurde auf seinen Antrag hin bereits um fünfzehn Tage verlängert. Am selben Tag erließ Tshisekedi den Befehl zur Verlängerung des Ausnahmezustands, der eigentlich am 8. Mai 2020 ausläuft.

Den vollständigen Artikel finden können Sie hier nachlesen.

Ähnliche Pressespiegel

Erscheinungsdatum

06 Mai 2020

Themen

COVID-19, Regierung, Humanitäre Lage