RDC: manifestation de soutien au président Tshisekedi à Kinshasa

RDC: manifestation de soutien au président Tshisekedi à Kinshasa

Mehrere tausend Anhänger der Präsidentenpartei UDPS von Felix Tshisekedi marschierten neben Politikern der UDPS am Samstag den 14. November in Kinshasa. Zu ihnen gesellten sich AFDC-Mitglieder des ehemaligen Ministers Modeste Bahati Lukwebo aus den Reihen der FCC von Joseph Kabila, Progressive des Vize-Senatspräsidenten Samy Badibanga und Militante der Opposition Franck Diongo. Gemeinsam wanderten sie vom Knotenpunkt Limete, der Hochburg der UDPS, zum Boulevard Triomphal und sogar zum Volkspalast.

Die Demonstranten bejubelten die Polizei und riefen Parolen, die Joseph Kabila feindlich gesinnt waren und forderten ein Ende der Koalition zwischen der Front Commun pour le Congo (FCC) von Kabila und Cap pour le Changement (CACH) von Tshisekedi. Auch ein Bildnis Kabilas wurde angezündet, welches jedoch von Polizeibeamten schnell gelöscht wurde. 

Die Polizei griff auch nicht ein, als sich die Demonstranten vor dem Volkspalast versammelten, dem Sitz beider Parlamentskammern, die bisher offiziell durch den ehemaligen Präsidenten Joseph Kabila dominiert werden. 

Den vollständigen Artikel von RFI finden Sie unter diesem Link.

Den vollständigen Artikel von La Libre Afrique finden Sie unter diesem Link.

Ähnliche Pressespiegel

Aktuelles zum Thema

Erscheinungsdatum

16 November 2020

Themen

Demonstrationen, Regierung, Unruhen