RDC: pose de la première pierre d’une centrale solaire photovoltaïque à Kinshasa

RDC: pose de la première pierre d’une centrale solaire photovoltaïque à Kinshasa

Der kongolesische Präsident Félix Tshisekedi hat heute den Grundstein für ein umfangreiches Solarenergieprojekt gelegt. Der erste Teil entsteht etwa 25km östlich von Kinshasa und ist der erste in einer Reihe seiner Art. An mehreren Standorten soll mithilfe von Solarenergie insgesamt 1.000 Megawatt Strom für die Hauptstatd Kinshasa erzeugt werden.

Das Projekt wird von einer Tochtergesellschaft des US-amerikanischen Unternehmens The Sandi Group (TSG) gemeinsam mit der Stadt Kinshasa und der staatlichen Energiebehörde verwirklicht. Unter dem Namen „Kinshasa Solar City“ sollen mit dieser Partnerschaft die bisher nicht elektrifizierten Teile der Hauptstadt mit Strom versorgt werden. Kosten soll das Ganze etwa eine Milliarde US-Dollar.

Laut dem Direktor von TSG ist es die erste große privatwirtschaftliche Investition im Land seit dem Amtsantritt Tshisekedis. Das Projekt sei das erste seiner Art in ganz Afrika und eines der größten weltweit.

Den vollständigen Artikel von La Libre Afrique finden Sie hier.

Ähnliche Pressespiegel

Aktuelles zum Thema

Erscheinungsdatum

20 August 2020

Themen

Wirtschaft, Entwicklung