RDC: quatre militants du mouvement citoyen Filimbi condamnés à un an de prison

RDC: quatre militants du mouvement citoyen Filimbi condamnés à un an de prison

Vier Mitglieder der kongolesischen Bürgerbewegung Filimbi wurden zu einem Jahr Haft verurteilt. Filimbi hatte Ende 2017 aufgerufen an Protestdemonstrationen gegen den Amtsverbleib Präsident Kabilas teilzunehmen, nachdem dieser trotz seines ausgelaufenen Mandats nicht zurückgetreten war. Am 31. Dezember letzten Jahres wurden Protestmärsche vom Laien-Koordinationskomitee organisiert, einer Struktur der katholischen Kirche, die sich unter anderem für die Einhaltung der Verfassung engagiert. Das Gericht spricht die vier Aktivisten schuldig, den Staatschef beleidigt und die innere Sicherheit gefährdet zu haben sowie der Verbreitung subversiver Schriften. Ein Jahr Gefängnisstrafe ohne Bewährung lautet das Urteil, wobei die meiste Zeit bereits abgesessen wurde. Nächsten Dezember, kurz nach den Wahlen, sollen sie wieder freikommen.

Den vollständigen Presseartikel können Sie hier wiederfinden. 

Ähnliche Pressespiegel

Erscheinungsdatum

28 September 2018

Themen

Justiz, Verhaftung; Präsidentschaftswahl