RDC : une organisation lance une pétition en faveur de la désignation d’une femme à la tête de la CENI

RDC : une organisation lance une pétition en faveur de la désignation d’une femme à la tête de la CENI

Eine Frau an der Spitze der Wahlkommission CENI: Die Organisation Agora Asbl hat eine Petition dafür gestartet, Actualité CD berichtet am 9. September.

«Pas de Femmes, Pas de CENI» ist der Slogan von Agora Asbl, einer im Gesundheits- und Bildungssektor tätigen Organisation. Ziel ist es, 100.000 Unterschriften zu sammeln und die Representant:innen während des Stillstands bei den Wahlen zur CENI Spitze dazu zu ermutigen doch noch auf eine Frau zu setzten - obwohl 2006, 2011, 2018 und dieses Jahr nicht eine einzige weibliche Kandidatin vorgeschlagen wurde.

„Es entsteht der Eindruck, dass diese Position nur Männern vorbehalten ist. In Bezug auf den aktuellen Stillstand haben wir uns gesagt, dass es eine Gelegenheit wäre, offen über dieses Thema zu sprechen und diesen Ausweg vorzuschlagen“, sagt Chantal Faida von Agora Asbl. Dabei würde es nicht darum gehen, Frauen zu bevorzugen, sondern lediglich mehr Gleichberechtigung in der Ausschreibung, um im Auswahlverfahren zu schaffen.

Die Organisation verweist auf die von der DR Kongo ratifizierte internationale Konventione über die Rechte der Frau, insbesondere Artikel 2, 3 und 7 zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung von Frauen.

Im März hatte die Organisation in einem Workshop mit dem Titel ‘’les Femmes Etranges’’ über Frauen, die eine wichtige Rolle in der Geschichte der DR Kongo gespielt haben, informiert, darunter Kimpa Vita, Sophie Kanza, Mama Mobutu. Dabei sei ihnen die Idee zur Petition gekommen.

 

Den Artikel im Original finden Sie hier.

Ähnliche Pressespiegel

Aktuelles zum Thema

Erscheinungsdatum

09 September 2021

Themen

Politik