Rwandan journalist Dieudonné Niyonsenga acquitted, released after 11 months in prison

Rwandan journalist Dieudonné Niyonsenga acquitted, released after 11 months in prison

Nach 11 Monaten im Gefängnis wurden der ruandische Journalist und Youtuber Dieudonné Niyonsenga und sein Fahrer Fidèle Komezusenge am 12. März freigesprochen und einen Tag später aus der Haft entlassen. Die beiden Medienschaffenden waren am 15. April 2020 verhaftet und seitdem von den ruandischen Behörden festgehalten worden. Ihnen wurde zunächst vorgeworfen, die von der Regierung verhängten Lockdown-Maßnahmen nicht eingehalten zu haben. Später wurde auch Anklage wegen Fälschung, Identitätsbetrug und Behinderung der staatlichen Behörden gegen sie erhoben. Der Gasabo Intermediate Court in Kigali sprach sie nun in allen Anklagepunkten frei. Dieudonné Niyonsenga ist Betreiber und Besitzer des YouTube-Kanals Ishema TV.

Das Committee to Protect Journalists (CPJ) begrüßte den Freispruch sowie die Freilassung der beiden und kritisierte gleichzeitig, dass die beiden Medienschaffenden überhaupt festgehalten wurden. Zudem forderte die Plattform die Freilassung aller anderen zu Unrecht internierten Journalist:innen in Ruanda.

Das Kommuniqué von CPJ können Sie hier lesen.

 

Ähnliche Pressespiegel

Aktuelles zum Thema

Erscheinungsdatum

19 März 2021

Themen

Pressefreiheit, Justiz, Gerichtsprozess, Inhaftierung, Rechtstaatlichkeit