pressespiegel

19 August 2021
Am Mittwoch, dem 18. August, wurden im Dorf Kisengo, in der Provinz Tanganyika mehrere Menschen von der Apa na Pale Miliz getötet.
19 August 2021
Die UN-Sonderbeauftragte der DR Kongo, Bintou Keita, verurteilt die Morde an zwei Journalisten in Nord-Kivu und Ituri scharf. Das schrieb sie in einem UN-Bericht vom 18. August 2021, laut Radio Okapi.
17 August 2021
Die FOCODE hat einen neuen Bericht zum anhaltenden Verschwindenlassen und Morden in der burundischen Provinz Cibitokeim veröffentlicht. Schauplatz ist das Ufer des Flusses Rusizi.
11 August 2021
Einem jungen Journalisten, der für das nationale kongolesische Radio und Fernsehen (RTNC) arbeitet, wurde am Samstagabend in Rutshuru in der Provinz Nord-Kivu die Kehle durchgeschnitten.
04 August 2021
Sechzehn Menschen wurden am Montag, den 2. August von mutmaßlichen ADF-Rebellen im Dorf Idohu im Süden des Irumu-Territoriums, Provinz Ituri getötet.
02 August 2021
Am Freitag erschoss ein Soldat an einem vermeintlich illegalen Kontrollpunkt in Loashi, Nord-Kivu ein Schulmädchen. Sechs FARDC Soldaten wurden festgenommen.
29 Juli 2021
Drei Menschen wurden innerhalb weniger Stunden an drei Orten in den burundischen Provinzen Kayanza und Kirundo getötet.
26 Juli 2021
Rund zehn Personen, darunter Studierende der Universität Kinshasa, wurden am Montag, 26. Juli festgenommen. Sie hatten protestiert, da die Polizei am Samstag einen Mitstudenten erschossen hatte.
22 Juli 2021
Vier burundische Imbonerakure wurden im Süd-Kivu in der DR Kongo von Anwohner:innen getötet nachdem sie mehrere Raubüberfälle unternommen hatten.
03 Juni 2021
Am 11. Jahrestag der Ermordung von Chebeya und Bazana reichte Voix des sans Voix ein Memorandum für einen neuen Prozess ein. Der Fall soll noch Ende dieser Woche beim Obersten Militärgericht eingehen.
03 Juni 2021
In der Nacht vom 31. Mai wurden in Burundi drei Menschen umgebracht. Zwei starben bei einem Granatenangriff in der Provinz Kayanza, einem Weiteren wurde in Cibitoke die Kehle durchgeschnitten.
31 Mai 2021
Bei einem bewaffneten Angriff, der Mitgliedern der ADF zugeschrieben wird, wurden in der Nacht vom 30. Mai mindestens 39 Menschen getötet. Eine Komplizenschaft mit Banyabwisha-Rebellen wird vermutet.
27 Mai 2021
Innerhalb weniger Wochen wurden zwei muslimische Führer von bewaffneten Unbekannten in Beni erschossen. Voix des Sans Voix verurteilte die Angriffe und forderte eine Beschleunigung der Ermittlungen.
11 Mai 2021
Im Nord-Kivu wurde ein kongolesischer Journalist und Moderator eines lokalen Radiosenders von unbekannten Bewaffneten ermordet. Der Osten der D.R. Kongo gilt als besonders gefährlich für Journalisten.
23 März 2021
Zwei ehemalige Schwergewichte des Sicherheitsapparates unter Kabila, der General John Numbi und der ehemalige ANR-Chef Kalev Mutond, sind in den letzten Tagen untergetaucht.
22 März 2021
Der General John Numbi soll nach Medienberichten die DR Kongo verlassen haben und ins Ausland geflüchtet sein. Zuletzt war seine Rolle an der Ermordung Floribert Chebeyas wieder in den Fokus gerückt.
15 März 2021
Ein bewaffneter Angriff auf die Gemeinde Bulongo hat in der Nacht zum 15. März mindestens 10 Todesopfer gefordert. Verantwortlich für die Tat sind offenbar ADF-Rebellen.
22 Februar 2021
Bei einem Angriff auf seinen Konvoi ist am Montagmorgen der italienische Botschafter in der DR Kongo getötet worden. Die Tat ereignete sich einige Kilometer nördlich von Goma.
12 Januar 2021
Sechs Wildhüter wurden am Sonntagmorgen im ostkongolesischen Nationalpark Virunga von einer Gruppe bewaffneter Angreifer getötet, ein weiterer Ranger wurde dabei schwer verletzt.
04 November 2020
Der kongolesische Geschäftsmann, Simba Ngezayo, wurde am Dienstagmorgen den 03. November im Zentrum der Stadt Goma, der Hauptstadt der Provinz Nord-Kivu, erschossen.