pressespiegel

22 Juni 2021
Burundis Präsident Evariste Ndayishimiye gab am Montag nach einem Treffen mit dem EU-Botschafter bekannt, dass die Europäische Union ihre Sanktionen gegenüber Burundi aufgehoben habe.
16 Juni 2021
Bei einem Flugzeugabsturz in Bukavu in der Provinz Süd-Kivu starben am 16. Juni drei Menschen. Darunter zwei Mitglieder der Besatzung und ein Passagier. Die Maschine stürzte unweit des Flughafens ab.
15 Juni 2021
In einem unterirdischen Tagebau in Ituri starben bei einem Unfall am 13. Juni sechs Goldgräber durch Erstickung. Der Bürgermeister der Gemeinde rief zur Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen auf.
15 März 2021
Der ehemalige Chef des kongolesischen Nachrichtendienstes, Kalev Mutond, ist offenbar auf der Flucht. Er war zuvor zu zwei gerichtlichen Vorladungen im Februar und März nicht erschienen.
10 Februar 2021
43 Europa-Abgeordnete stehen einer möglichen Aufhebung der Sanktionen gegen die burundische Regierung kritisch gegenüber und fordern zunächst Maßnahmen zur Verbesserung der Menschenrechtssituation.
03 Februar 2021
Die burundische Regierung und die Europäische Union haben Gespräche zur Aufhebung der 2015 verhängten Wirtschaftssanktionen aufgenommen. Von nun an sollen wöchentliche Treffen stattfinden.
14 Dezember 2020
Der Rat der Europäischen Union verlängert die Sanktionen gegen elf kongolesische Persönlichkeiten um ein weiteres Jahr.
27 Oktober 2020
Eine Woche vor den amerikanischen Präsidentschaftswahlen hat Donald Trump die Sanktionen gegen kongolesische Persönlichkeiten um ein weiteres Jahr verlängert.
02 Oktober 2020
Die Europäische Union hat die Sanktionen gegen zwei hochrangige Staatsbeamte und Vertraute des burundischen Präsidenten Évariste Ndayishimiye verlängert.
26 August 2020
Am Dienstag wurde der 25 Monate andauernde Masernausbruch im Kongo für beendet erklärt. Mehr als 7.000 Kinder unter 5 Jahren kamen ums Leben.
20 Juli 2020
Im Nordwesten der demokratischen Republik Kongo wachsen die Sorgen über die steigenden Ebola-Infektionen. Anfang Juni wurden die ersten Fälle des insgesamt 11. Ebola-Ausbruchs im Kongo bekannt.
13 Mai 2020
In der brundischen Provinz Cankuzo weisen viele Menschen Krankheitssymptome auf, die mit denen von Covid-19 übereinstimmen. Mehr als 14 Personen sind bereits gestorbenen.
05 Mai 2020
Ruanda lockert die aufgrund von Covid-19 verhängten Ausgangssperren wieder. Eine eingeschränkte Öffnung von Geschäften sowie Restaurants und Hotels ist ebenfalls erlaubt, Schulen bleiben geschlossen.
30 April 2020
Die Provinz-Regierung von Südkivu hob am Mittwoch, den 29. April, die Quarantäneregelung in der Hauptstadt Bukavu und im Rest der Provinz auf. Die Barrieremaßnahmen bleiben weiterhin in Kraft.
21 April 2020
Medienverantwortliche trafen sich am Montag in Beni mit dem Gesundheitsministrer der Region, um sich für eine bessere Aufklärung zu Covid-19 und Ebola zu engagieren.
20 April 2020
Burundi sagt die Teilnahme an den für den 20. Mai vorgesehenen Präsidentschaftswahlen für im Ausland lebende Burunder ab. Von diesem Ausschluss an den Wahlen sind insgesamt 12.933 Burunder betroffen.
16 April 2020
Das Coronavirus hat sich in fast allen afrikanischen Staaten ausgebreitet. In der DR Kongo gibt es erneut Ebolafälle. Keins der Gesundheitssysteme ist annähernd gut ausgestattet - aber krisenerfahren.
14 April 2020
Ruanda und die Demokratische Republik Kongo gehören zu den Ländern, denen der Internationale Währungsfond (IWF) im Zuge der Corona-Krise für ein halbes Jahr ihre Schuldentilgung erlassen hat.
01 April 2020
Das burundische Gesundheitsministerium meldet die ersten beiden Covid-19 Fälle im Land. Die beiden Burunder, die zuvor nach Ruanda und Dubai gereist waren, wurden von anderen Patienten isoliert.
31 März 2020
Kardinal Ambongo richtet sich in einem Appell an die kongolesische Regierung, angemessene Maßnahmen parallel zur Ausgangssperre zu implementieren, um die Verbreitung des Covid-19 Virus zu verringern.