pressespiegel

21 September 2021
Auf dem Flughafen in Bujumbura wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Anschlag verübt. Präsident Evariste Ndayishimiye sollte von dort zur UN-Generalversammlung nach New York fliegen.
17 September 2021
Acht Menschen wurden in der Nacht zum Donnerstag, den 16. in Butembo, Nord-Kivu getötet – mutmaßlich von der ADF.
17 September 2021
Die Nationalversammlung hat am 17. September 2021 die achte Verlängerung des Belagerungszustands genehmigt. 280 von 281 Abgeordneten stimmten dafür.
17 September 2021
Bintou Keita, und Premierminister Jean-Michel Sama Lukonde unterzeichneten am Mittwoch, den 15. Septmeber einen Übergangsplan für den gestaffelten Abzug der MONUSCO aus der DR Kongo.
16 September 2021
Bei Protestmärschen in der DR Kongo am Mittwoch, den 15. September kam es zu Polizeigewalt und mehreren Verhaftungen von Lamuka und NOGEC Mitgliedern, sowie der Verhaftung eines Journalisten.
09 September 2021
In Rutushuru, Nord-Kivu hat am Mittwoch, den 8. September eine Reihe von Anhörungen vor dem Militärgericht gestartet. Zehn Tage lang werden verschieden Verbrechen untersucht.
31 August 2021
Zwei erneute Attacken in der Gegend um Beni: 22 Menschen starben am Wochenende durch bewaffnete Gruppen. Am Montag, den 30. August verlassen viele Anwohner:innen ihre Häuser.
20 August 2021
Ein Angriff auf einen FARDC-Standort am 19. August, löst große Panik in Boga, Provinz Ituri aus. Viele Anwohner: innen sind geflohen und Geschäfte, Unternehmen und Taxis bleiben vorerst geschlossen.
19 August 2021
Am Mittwoch, dem 18. August, wurden im Dorf Kisengo, in der Provinz Tanganyika mehrere Menschen von der Apa na Pale Miliz getötet.
19 August 2021
Die UN-Sonderbeauftragte der DR Kongo, Bintou Keita, verurteilt die Morde an zwei Journalisten in Nord-Kivu und Ituri scharf. Das schrieb sie in einem UN-Bericht vom 18. August 2021, laut Radio Okapi.
17 August 2021
Am Freitag, den 13. August, sind US-Spezialeinheiten eingetroffen, die die DR Kongo bei der „Terrorismusbekämpfung“ unterstützen sollen, das berichtet Radio Okapi. Doch die Aktion ist umstritten.
11 August 2021
Einem jungen Journalisten, der für das nationale kongolesische Radio und Fernsehen (RTNC) arbeitet, wurde am Samstagabend in Rutshuru in der Provinz Nord-Kivu die Kehle durchgeschnitten.
04 August 2021
Sechzehn Menschen wurden am Montag, den 2. August von mutmaßlichen ADF-Rebellen im Dorf Idohu im Süden des Irumu-Territoriums, Provinz Ituri getötet.
03 August 2021
Abgeordnete aus Ituri und Nord-Kivu und Vertreter:innen der Zivilgesellschaft lehnen eine fünfte Verlängerung des Belagerungszustands in ihren Provinzen ab.
03 August 2021
Laut der UNJHRO gab es in der DR Kongo zwischen Januar und Juli 2021 ganze 3.276 Menschenrechtsverletzungen und viele davon wurden von staatlichen Angestellten - Militär, Polizei usw. - begangen.
02 August 2021
Die ruandischen Behörden haben am Freitag, den 30. Juli, 19 Personen an Burundi ausgeliefert, die im September 2020 im burundischen Kayanza sechs Menschen bei einem Anschlag getötet haben sollen.
02 August 2021
Am Freitag erschoss ein Soldat an einem vermeintlich illegalen Kontrollpunkt in Loashi, Nord-Kivu ein Schulmädchen. Sechs FARDC Soldaten wurden festgenommen.
02 August 2021
Nach Meinungsverschiedenheiten über die Wahl des/der Präsident:in der Wahlkommission (CENI) der DR Kongo wurden Sonntag, den 1. August, die Erzdiözese Kinshasa und 12 katholische Gebäude angegriffen.
29 Juli 2021
Drei Menschen wurden innerhalb weniger Stunden an drei Orten in den burundischen Provinzen Kayanza und Kirundo getötet.
29 Juli 2021
Menschen in verschiedenen Teilen Burundis beschuldigen das CNDD-FDD-Regime beim Abriss nicht autorisierter Gebäude ungerecht vorzugehen und eigene Bauten zu verschonen.