pressespiegel

06 Mai 2020
Der kongolesische Präsident Felix Thisekedi hält es für notwendig, den Ausnahmezustand in der DR Kongo um weitere fünfzehn Tage aufrecht zu erhalten. Dieser läuft am 8. Mai 2020 eigentlich aus.
30 April 2020
Die Provinz-Regierung von Südkivu hob am Mittwoch, den 29. April, die Quarantäneregelung in der Hauptstadt Bukavu und im Rest der Provinz auf. Die Barrieremaßnahmen bleiben weiterhin in Kraft.
29 April 2020
Entwicklungsminister Müller hat umfassende Änderungen in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit angekündigt. Die Neukonzeption führt zu einem Rückzug aus vielen Ländern - unter anderem aus Burundi.
23 April 2020
Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) benötigt 77 Mio US-Dollar, um den humanitären Reaktionsplan und den Kampf gegen COVID-19 in der DR Kongo zu finanzieren.
22 April 2020
Der Wasserstand des Tanganyika Sees ist nach starken Regenfällen enorm angestiegen und es kam zu Überschwemmungen, Erdrutschen, vielen Toten und tausenden zerstörten Häusern in der Stadt Uvira.
18 März 2020
Am Freitag sind circa 1.400 Brunder in Goma, Nord-Kivu, angekommen. Die Zahl der flüchtenden Burunder hat sich in den letzten Monaten aufgrund der angespannten poltischen Lage im Land vervielfacht.
03 März 2020
Der ehemalige burundische Präsident Domitien Ndayizeye wurde von der Kira-Burundi-Koalition als Präsidentschaftskandidat für die Wahlen im Mai 2020 aufgestellt.
25 Februar 2020
In Burundi protestiert die Oppositionspartei CNL gegen eine neue Verhaftungswelle wenige Wochen vor den Wahlen. Einer der Verhafteten ist gestorben.
20 Februar 2020
Burundis Parlamentarier führen einen nationalen Tag des Patriotismus ein und ernennen Präsident Pierre Nkurunziza zum "Führer des Patriotismus".
18 Februar 2020
Der Haushalt der DR Kongo für 2020 wird um fast die Hälfte gekürzt, wie das Finanzministerium mitteilte. Dies gefährdet die Umsetzung der Projekte zur Armutsbekämpfung.
17 Februar 2020
Die burundische Oppositionspartei CNL hat ihren Präsidenten Agathon Rwasa als Kandidaten für die für den 20.05. geplanten Präsidentschaftswahlen nominiert.
12 Februar 2020
Das VN-Flüchtlingshilfswerk berichtet, dass in den vergangenen zwei Monaten mehr als 100.000 Menschen vor den sich verschlechternden Bedingungen im östlichen Beni-Gebiet der DR Kongo geflohen sind.
07 Februar 2020
Die Regenfälle in Burundi verdrängen Zehntausende von Einwohnern in den westlichen Provinzen des Landes.
07 Februar 2020
Der Besuch der belgischen Premierministerin Sophie Wilmès setzt ein Signal für die Wiederaufnahme der bilateralen Zusammenarbeit zwischen der DR Kongo und Belgien.
04 Februar 2020
Mehr als 50 Familien sind in der Provinz Bujumbura vor den Überschwemmungen des Rusizi-Flusses geflohen und verbrachten mehrere Nächte ohne Unterkunft. Die Schäden der Überflutung sind hoch.
16 Januar 2020
Am 13. Januar wurde das belgische Konsulat in Lubumbashi nach 2-jähriger Schließung wieder eröffnet. Ein Zeichen dafür, dass sich die Beziehungen zwischen der DR Kongo und Belgien normalisiert haben.
18 Dezember 2019
Die Oppositionsfigur Moise Katumbi hat am 17.12. einige Grundsätze seiner reformorientierten Partei, die er beabsichtigt zu gründen, bekannt gegeben.
18 November 2019
Bei seinem ersten offiziellen Staatsbesuch in Deutschland sprach Präsident Tshisekedi u.a. mit Vertretern der deutschen Wirtschaft und Bundeskanzlerin Merkel.
30 Oktober 2019
Zwei NROs, Resource Matters und die Congo Research Group, bemängeln in einem neuen Bericht die Undurchsichtigkeit des Wasserkraftsprojekts Inga III.
24 Oktober 2019
Der Senat der DR Kongo wägt die Frage einer möglichen militärischen Operation der ruandischen, burundischen und ugandischen Armeen im Osten der DR Kongo ab.