pressespiegel

10 Oktober 2019
Am 8.10. eröffnete das Oberste Gerichtshof von Burundi einen symbolischen Prozess gegen die mutmaßlichen Mörder vom ehemaligen Präsidenten Melchior Ndadaye.
15 Juli 2019
Der im April 2018 zu 32 Jahren Haft verurteilte burundische Menschenrechtsaktivist Germain Rukuki wartet weiterhin auf das Ergebnis im Berufungsverfahren, welches seine Anwäte eingelegt haben.
17 September 2018
Ausländische NGO's in Burundi stehen zukünftig unter strengerer Kontrolle.
31 Januar 2017
Am Montag, den 23. Januar, hat Nkurunziza die Ankündigungen seiner Neujahrsrede wahrgemacht und eine Vielzahl politischer Gefangener begnadigt - eine politische Strategie oder wirklich guter Wille?
27 Januar 2017
Über 150 burundische vermeintliche Rebellen sollen von der DR Kongo nach Burundi ausgeliefert werden. Dort drohen Ihnen hohe Haftstrafen, Folter und unfaire Prozesse.
06 Januar 2017
Die burundische Regierung hat zu Beginn des neuen Jahres die Menschenrechtsorganisation Ligue ITEKA verboten.
28 Oktober 2016
Burundi hat seinen Beschluss, sich aus dem Internationalen Strafgerichtshof (ICC) zurückzuziehen, formell bei der UN eingereicht.
20 Oktober 2016
Der burundische Präsident Nkurunziza bestätigte am Montag den Gesetzesentwurf über den Austritt aus dem ICC, der vergangene Woche von der Nationalversammlung mit grosser Mehrheit angenommen wurde.
17 Oktober 2016
Burundi werden schwere Menschenrechtsverbrechen vorgeworfen. Nun wurde mit großer Mehrheit darüber abgestimmt, die Zusammenarbeit mit dem Internationalen Strafgerichthof zu beenden.
27 Juli 2016
Die Präsidentin des Friedensgerichts in Lubumbashi hat in einem Brief an den Justizminister von Burundi erklärt, sie sei gezwungen worden, ihre Unterschrift zur Verurteilung von Katumbi abzugeben.
24 Juni 2016
Burundi droht damit ihre Mitgliedschaft im Römischen Statut des Internationalen Strafgerichtshofes, auf Grund von Voruntersuchungen zu den Verbrechen im Land, zu überdenken.
20 Juni 2016
Die Konferenz der burundischen Bischöfe hat eine Mitteilung veröffentlicht, die zu friedlichen Dialogen, Ehrlichkeit und Gerechtigkeit in der Krisensituation auffordert.
26 April 2016
Genau ein Jahr nach dem Beginn der Unruhen in Burundi, hat gestern Fatou Bensouda - Staatsanwältin am Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag - Voruntersuchungen angekündigt.
08 April 2016
Der unabhängige Radiosender RPA berichtet von mindestens acht Festnahmen an diesem Mittwoch, den 6.April.
04 Februar 2016
Reporter ohne Grenzen zeigen sich empört über die Forderung des obersten Gerichts in Burundi, 7 burundische Journalisten, die sich im Exil aufhalten, auszuliefern.