pressespiegel

16 März 2020
Die wegen illegalem Waffenbesitzes verhaftete Aline Ndikumana, Ehefrau eines CNL Parteisekretärs, wurde frühzeitig mit ihrem einjährigem Sohn aus der Haft entlassen.
30 Januar 2020
Das Militärgericht von Bukavu (Süd-Kivu) verurteilte vergangenen Samstag mehrere Polizisten und Soldaten der kongolesischen Armee für ihre Vergehen von sexueller Gewalt an Minderjährigen in Kabare.
17 Dezember 2019
Ein Jahr nach den Massakern von Yumbi, bei denen mehr als 500 Menschen getötet wurden, hat noch kein Prozess gegen mutmaßliche Täter begonnen.
09 Dezember 2019
Der Gerichtshof der Ostafrikanischen Gemeinschaft hat eine Klage abgewiesen, die sich mit der Rechtmäßigkeit der Präsidentschaftskandidatur von Pierre Nkurunziza im Jahr 2015 befasste.
03 Dezember 2019
In Beni finden nach wie vor Demonstrationen gegen die Monusco statt, da sie die Bevölkerung nicht ausreichend beschütze. Seit dem 5. November wurden mindestens 99 Menschen von Rebellen getötet.
26 November 2019
Am 26.11. stürmten Demonstranten den Sitz der VN-Friedensmission Monusco in Beni, nachdem acht Menschen getötet und neun Menschen über Nacht von ADF-Rebellen entführt wurden.
14 November 2019
Am 8.11. eröffnete ein Schwurgericht in Brüssel einen Prozess gegen einen 71-jährigen Ruander, der im Zusammenhang mit dem Genozid in Ruanda 1994 des Völkermords beschuldigt wird.
01 November 2019
Facebook reichte am 29.10. eine Klage gegen einen israelischen Spyware-Entwickler ein, da etwa 1400 Mobiltelefone, insbesondere von Ruandern, gehackt wurden.
31 Oktober 2019
Der UNJHRO zählt 502 Fälle von Menschenrechtsverletzungen in der DR Kongo im September, einschließlich 77 außergerichtliche Hinrichtungen, die von Sicherheitskräften und Milizen begangen wurden.
28 Oktober 2019
Militärische Vertreter der DR Kongos, Ruandas, Burundis, Tansanias und Ugandas trafen sich am 24.-25. Oktober in Goma, um sich über die Errichtung eines gemeinsamen Hauptquartiers zu beraten.
17 Oktober 2019
Am 09.10. wurden vier Imbonerakure, Mitglieder der Jugendbewegung der regierenden Partei, wegen Mordes an einem Oppositionspolitiker zu lebenslanger Haft verurteilt.
10 Oktober 2019
Am 8.10. eröffnete das Oberste Gerichtshof von Burundi einen symbolischen Prozess gegen die mutmaßlichen Mörder vom ehemaligen Präsidenten Melchior Ndadaye.
02 Oktober 2019
Eine kongolesische NGO fordert eine Untersuchung zu den Vermögenswerten des ehemaligen Präsidenten Joseph Kabila sowie seiner Regierung.
30 September 2019
55 Personen, denen vorgeworfen wird, zwischen 2017 und 2018 Zivilisten in Ituri getötet zu haben, wurden von einem Militärgericht zu lebenslanger Haft verurteilt.
09 September 2019
Kasaï Central: Anwälte suspendieren ihre Dienste bei der Generalstaatsanwaltschaft und den Gerichten.
15 Juli 2019
Der im April 2018 zu 32 Jahren Haft verurteilte burundische Menschenrechtsaktivist Germain Rukuki wartet weiterhin auf das Ergebnis im Berufungsverfahren, welches seine Anwäte eingelegt haben.
17 April 2019
Ignace Murwanashyaka, Führer der im Kongo kämpfenden ruandischen Hutu-Rebellengruppe FDLR, die sich unzähliger Menschenrechtsverletzungen schuldig gemacht haben, ist nun nach 9 Jahren Haft gestorben.
01 Februar 2019
Zwischen dem 16. und 18. Dezember kam es in der Region Yumbi zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. Auf Grund der Auseinandersetzungen sind rund 16000 Menschen aus Yumbi geflohen.
20 November 2018
Die kongolesische Armee und UN-Kräfte planen eine gemeinsame Operation gegen die ADF-Rebellen in der Region Beni, die in letzter Zeit wieder verstärkt Massaker an der Bevölkerung verübt haben.
28 September 2018
Mitglieder der Bürgerrechtsbewegung Filimbi wurden zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, nachdem sie zu Protesten gegen den Amtsverbleib Kabilas mobilisiert haben.