pressespiegel

10 März 2016
Drei unabhängige UN-Beobachter waren diese Woche in Burundi, um genauere Erkenntnisse über mutmaßliche Massengräber zu gewinnen. Hier ein Interview der DW mit einem der drei Experten.
09 März 2016
Nach Angaben eines Familienmitglieds wurde Hugo Haramategeko, Führer der Oppositionspartei Nadebu heute in Bujumbura festgenommen.
17 Februar 2016
Nach dem erneuten Anschwellen der Gewalt in Burundi will die EU stärkere Maßnahmen gegen die burundische Regierung ergreifen.
17 Februar 2016
In der DR Kongo rief die Opposition gestern zum Generalstreik, dem sogenannten "Tag der toten Städte", als Protest gegen die Regierung auf.
01 Februar 2016
Die beiden Journalisten Jean-Philippe Rémy und Philip Moore, die vergangenen Donnerstag in einem Viertel Bujumburas festgenommen wurden, sind wieder frei.
28 Januar 2016
Unabhängigen Beobachtern der Vereinten Nationen, die die Menschenrechtslage in Burundi auswerten wollten, wurde der Zutritt ins Land verweigert
28 Januar 2016
Die jeweiligen Ländervertreter der Afrikanischen Union kamen erneut in Addis-Abeba zusammen, um über einen Maßnahmenplan bezüglich der anhaltenden Krise in Burundi zu verhandeln.
18 Januar 2016
Eine Pressemitteilung des Büros des Hohen Kommissars der Vereinten Nationen für Menschenrechte (OHCHR) über die alarmierende Situation in Burundi
06 Januar 2016
Mitgliedern der Jugendbewegung LUCHA wurde der Zugang zum Munzene Gefängnis, in welchem sich ihre inhaftierten Kameraden befinden, verwehrt.
18 Dezember 2015
Eine exklusive Augenzeugen-Reportage von Journalistin Anna Roxvall und Fotograf Johan Persson über die anhaltende Krise in Burundi.
18 Dezember 2015
Mindestens 175 Entführungen mit Lösegeldforderung wurden 2015 in der DR Kongo verzeichnet. Ein Human Rights Watch Bericht über die alarmierende Situation.