pressespiegel

03 November 2016
Auf Anfrage von Präsident Kabila hat die Nationale Katholische Bischofskonferenz der DR Kongo (CENCO) ihre Vermittlerrolle wieder eingenommen und Gespräche mit der politischen Opposition aufgenommen.
27 Oktober 2016
Während des Regionalgipfels über die DR Kongo in Luanda sprachen die anwesenden Staatsoberhäupter der Region dem amtierenden Präsidenten Joseph Kabila ihre Unterstützung aus.
21 Oktober 2016
In einem neuen Report informiert die UN, dass die kongolesischen Sicherheitskräfte während der Niederschlagung der Proteste vom 19./20. September mindestens 48 Zivilisten getötet haben.
20 Oktober 2016
Als Protest gegen eine Verschiebung der Wahlen auf 2018 hat die Opposition in der DR Kongo am Dienstag zu einem nationalen Tag der "ville morte" aufgerufen. Die Hauptstadt war weitgehend lahmgelegt.
19 Oktober 2016
Gemäss der Abschlusserklärung des "politischen Dialogs" in der DR Kongo, werden die Präsidentschaftswahlen auf 2018 verschoben. Bis dahin soll Präsident Joseph Kabila im Amt bleiben.
19 Oktober 2016
Nach den jüngsten Gewaltausbrüchen in der DR Kongo droht die EU der Regierung unter Präsident Kabila mit Sanktionen. Zudem dringt sie bis Dezember 2016 auf einen Termin für Präsidentschaftswahlen.
06 Oktober 2016
Frankreich ruft die EU dazu auf, sämtliche ihr zur Verfügung stehenden Mittel auszuschöpfen, um eine weitere Verschlechterung der politischen Situation in der DR Kongo abzuwenden.
27 September 2016
Vergangenen Montag wurde der Präsident der DR Kongo im Vatikan vom Papst empfangen. Dies eine Woche nachdem sich die katholische Kirche im Kongo aus dem politischen Dialog zurückgezogen hat.
27 September 2016
Der politische Dialog zwischen der Regierung und der Opposition in der DR Kongo wurde am Freitag suspendiert und auch am Montag nicht wie geplant fortgeführt. Die Gespräche liegen vorerst auf Eis.
27 September 2016
Nach den Unruhen in Kinshasa Anfang letzter Woche ist auch in der südkongolesischen Provinz Kasai-Central Gewalt ausgebrochen. Kämpfe zwischen einer lokal Miliz und der Armee forderten 100 Tote.
23 September 2016
Nach den heftigen Unruhen in der kongolesischen Hauptstadt Kinshasa zu Beginn dieser Woche, fordert die Opposition eine Neuauflage der politischen Gespräche unter einem neuen Vermittler.
21 September 2016
In der DR Kongo weitet sich die Gewalt nach der Niederschlagung von Protesten gegen eine Wahlverschiebung aus. Mehrere Dutzend Menschen wurden getötet. Der politische Dialog liegt vorerst auf Eis.
01 September 2016
Am Donnerstag, den 1. September, wurde der seit langem eingeforderte natioale Dialog in der DR Kongo eröffnet. Allerdings unter Abwesenheit der entscheidenden oppositionellen Akteure.
29 August 2016
Im vorbereitendem Ausschuss wurde nun der Beginn des nationalen Dialogs auf den 1. September festgelegt. Zudem wurde ein Positionspapier verfasst, welches den Rahmen für den Dialog setzt.
23 August 2016
Das kongolesische Oppositionsbündnis hat den Dialog mit Präsident Kabila verweigert und ruft stattdessen die Bevölkerung zu einem Generalstreik am 23. August auf.
09 August 2016
Die unabhängige nationale Wahlkommission der DR Kongo (CENI) hat mitgeteilt, dass die Wählerregistrierung für die Präsidentschaftswahlen voraussichtlich erst im September 2017 beendet werden können.
08 August 2016
Die "Congo Research Group" hat einen Bericht über die politische Krise in der DR Kongo veröffentlicht. Dieser beinhaltet zusätzlich Handlungsempfehlungen für alle beteiligten Akteure.
02 August 2016
Dem Flugzeug von Oppositionsführer Moise Katumbi wurde die Landeerlaubnis verweigert. Somit war es ihm nicht möglich am Treffen der Opposition in Kinshasa teilzunehmen.
28 Juli 2016
In der Ituri Provinz wurden am Mittwoch sieben kongolesische Aktivisten während einer Demonstration verhaftet. Dies erfolgt nur fünf Tage nach der Begnadigung von sechs inhaftierten Aktivisten.
26 Juli 2016
Der führende Oppositionskandidat Moise Katumbi hatte angekündigt diesen Monat noch in die DR Kongo zurückzukehren. Der Justizminister verkündete nun er würde bei seiner Ankunft verhaftet werden.