pressespiegel

21 Oktober 2019
Einige hundert Menschen demonstrierten am 21.10. in den Straßen von Kinshasa gegen die Korruption und Straflosigkeit in der DR Kongo.
23 September 2019
In einer Sendung von TV5Monde spricht Präsident Tshisekedi u.a. über sein Zusammenspiel mit Joseph Kabila, seinem ehemaligen Wahlkampfgegner Martin Fayulu und dem Kampf gegen die Korruption.
10 Juli 2019
Obwohl Kongos neuer Präsident Tshisekedi mehrmals seine Entschlossenheit zur Bekämpfung von Korruption betont hat, bleibt die Korruptionsrate weiterhin hoch und zieht sich durch alle Bereiche.
07 Mai 2019
Präsident Félix Tshisekedi ist es immer noch nicht gelungen einen Premierminister und eine neue Regierung zusammenzustellen. Der Einfluss von Joseph Kabila behindert die Regierungsbildung.
19 März 2019
Präsident Tshisekedi hat den Amtsantirtt von mehreren neu gewählten Senatoren blockiert, da der Verdacht auf Korruption besteht. Drei Provinzabgeordnete wurden festgenommen.
23 Januar 2018
Erneute Anti-Kabila Demonstrationen in der DR Kongo, führten am Sonntag zu gewaltsamen Ausschreitung gegen die Zivilbevölkerung, die international für Kritik sorgten.
09 Januar 2018
Im Dezember wurden in der Nord-Kivu Provinz der DR Kongo sowohl Blauhelme der VN, als auch Zivilisten getötet oder verletzt. Nun untersucht die VN den Fall.
30 November 2017
Die Kanadische Börsenaufsicht ermittelt gegen die Firma Katanga Mining, die mehrheitlich Glencore gehört und Kupfer sowie Kobalt in der DR Kongo abbaut. Schon länger bestehen Korruptionsvorwürfe.
20 November 2017
Die Organisation für den Kampf gegen die Korruption und ökonomische Veruntreuung OLUCOME fordert mehr Transparenz im Rohstoffsektor.
30 Oktober 2017
Vier Zivilisten und ein Polizist wurden bei einer Demonstration in Goma am Morgen des 30. Oktober getötet.
28 August 2017
Das Thema Finanzbetrug durch hochrangige staatliche Beamte, steht wieder im Fokus in der Demokratischen Republik Kongo.
23 Juni 2017
Die Kämpfe zwischen Sicherheitskräften und der Kamuina Nsapu Miliz haben mindestens 3.383 Menschen in der zentralen Kasaï-Region seit Oktober 2016 getötet, so die katholische Kirche am 20. Juni 2016.
22 Juni 2017
Im Nordosten der DR Kongo ereigneten sich am 22.06.2017 heftige Schusswechsel zwischen der kongolesischen Armee und Milizionären, bei denen mehrere Bewohner verletzt wurden.
14 Juni 2017
Zehntausende Kinder in der DR Kongo verpassen laut UNICEF aufgrund der Gewalt zwischen Milizionären und Sicherheitskräften sowie Angriffen gegen Zivilisten in der Region Groß-Kasaï die Schule.
13 Juni 2017
Am 11.06.2017 griffen unbekannte, bewaffnete Männer um 15:30 Uhr Ortszeit das zentrale Gefängnis von Kangbayi im unruhigen Norden der DR Kongo an. Dabei entkamen 900 Häftlinge, 11 Personen starben.
07 Juni 2017
Die Regierung der DR Kongo nimmt die Zusammenarbeit mit den VN für eine internationale Untersuchung der Gewalt in Kasaï an, bestätigte die Ministerin für Menschenrechte, Marie-Ange Mushobekwa.
31 Mai 2017
Mehr als acht Monate nach Beginn einer Welle tödlicher Gewalt in Kasaï-Central, besuchte der kongolesische Präsident Joseph Kabila am Dienstag, den 31. Mai 2017 Kananga, die Hauptstadt der Provinz.
29 Mai 2017
Nach Angaben von SOS Médias Burundi sind am Freitag, den 26. Mai 2017 zwei Handgranaten in Bujumbura, der Hauptstadt von Burundi, gezündet worden. Die Explosionen ereigneten sich um circa 20 Uhr.
18 Mai 2017
Laut Angaben der Polizei in der DR Kongo wurden in den letzten 5 Monaten über 500 Menschen in der kongolesischen Provinz Kasaï Central getötet, in der sich Sicherheitskräfte und Milizionäre bekämpfen.
17 Mai 2017
Heute Morgen sind aus dem zentralen Gefängnis von Makala in der kongolesischen Hauptstadt Kinshasa 50 Personen ausgebrochen. Quellen vor Ort sprechen von einer "Massenflucht von Gefangenen".