pressespiegel

20 Dezember 2017
Im Zuge der von der Opposition ausgerufenen Demonstrationen zum Jahrestag des verfassungswidrigen Machterhalts von Kabila kam es in den Städten Mbuji-Muyi und Kindu zu vorübergehenden Festnahmen.
30 November 2017
Die Kanadische Börsenaufsicht ermittelt gegen die Firma Katanga Mining, die mehrheitlich Glencore gehört und Kupfer sowie Kobalt in der DR Kongo abbaut. Schon länger bestehen Korruptionsvorwürfe.
28 November 2017
Die kongolesische Bischofskonferenz (CENCO) fordert Präsident Kabila auf, öffentlich zu erklären, bei der kommenden Präsidentschaftswahl nicht zu kandidieren.
21 November 2017
Die kongolesische Bischofskonferenz CENCO kritisiert das Vorgehen bei der Wählerregistrierung in der DR Kongo. So würden auch nach Abschluss der Registrierung Unregelmäßigkeiten bestehen bleiben.
06 November 2017
Am 5. November wurde der neue Wahlkalender veröffentlicht. Er sieht Präsidentschafts-, Parlaments- und Provinzwahlen am 23. Dezember 2018 vor.
30 Oktober 2017
Vier Zivilisten und ein Polizist wurden bei einer Demonstration in Goma am Morgen des 30. Oktober getötet.
29 August 2017
In der DR Kongo wurden bisher offiziell 40,6 Millionen Menschen im Wählerverzeichnis registriert. Ein Wahlkalender existiert immer noch nicht, dies soll sich in den kommenden Wochen ändern.
28 August 2017
Am vergangen Wochenende wurden in insgesamt sieben Provinzen, der DR Kongo, neue Gouverneure gewählt. Das Präsidentenlager gilt als großer Verlierer bei den Wahlen.
28 August 2017
Das Thema Finanzbetrug durch hochrangige staatliche Beamte, steht wieder im Fokus in der Demokratischen Republik Kongo.
21 August 2017
Vertreter der kongolesischen Zivilgesellschaft präsentieren und unterzeichnen in Paris ein "Manifest des kongolesischen Bürgers" (Manifeste du citoyen congolais).
11 Juli 2017
Laut der unabhängigen nationalen Wahlkommission der DR Kongo, CENI, ist die Durchführung von Präsidentschaftswahlen vor Ende des Jahres 2017 nicht möglich.
03 Juli 2017
Das Abkommen vom 31. Dezember muss vollständig und unverzüglich umgesetzt werden, lautet die Forderung der Friedensmission MONUSCO in der DRK in einer am 1. Juli 2017 veröffentlichten Stellungnahme.
30 Juni 2017
Am 27. Juni 2016 plädierte der stellvertretende Generalsekretär der Präsidentenmehrheit, Joseph Kokonyangi, für die Abhaltung eines Referendums, um die anhaltende Krise in der DR Kongo zu beenden.
30 Juni 2017
Der wichtige Oppositionspolitiker Moise Katumbi wurde dazu aufgefordert, in die DR Kongo zurückzukehren und sich der kongolesischen Justiz zu stellen, nachdem er im Mai 2016 ins Exil ging.
20 Juni 2017
Die kongolesische Regierung muss Moise Katumbi erlauben, an den Präsidentschaftswahlen teilzunehmen, so der Hohe Kommissar der VN für Menschenrechte in einem Schreiben vom 16. Juni 2017.
19 Juni 2017
Nach einem Jahr im Exil kündigte Oppositionsfigur Moise Katumbi seine "bevorstehende Rückkehr" in die DRK an, die er im Mai 2016 aufgrund gesundheitlicher Probleme und Verfolgung verlassen musste.
16 Juni 2017
In einer gemeinsamen Erklärung plädierten der ehemalige VN-Generalsekretär, Kofi Annan, und neun ehemalige afrikanische Staatsoberhäupter für die Abhaltung von Wahlen in der DR Kongo bis Ende 2017.
06 Juni 2017
In einem SPIEGEL-Interview sprach der Präsident der DR Kongo, Joseph Kabila, dessen Amtszeit offiziell im Dezember 2016 endete, über die Wahlverzögerungen und die Möglichkeit einer dritten Amtszeit.
15 Mai 2017
Die Präsidentschaftswahlen in der DR Kongo, die für Ende 2017 geplant sind, könnten aufgrund der Gewalt von bewaffneten Gruppen im Zentrum des Landes verschoben werden, so die Wahlkommission der DRK.
09 Mai 2017
Fast einen Monat nach der Ernennung des Premierministers Bruno Tshibala wurde heute, am 09. Mai 2017, die Zusammensetzung der neuen Übergangsregierung der DR Kongo bekanntgegeben.