pressespiegel

11 Februar 2022
Das Programm für Entwaffnung, Demobilisierung, Wiederaufbau und Stabilisierung, das sich an Angehörige der Milizen richtet, ist in Ituri durch den Anstieg der Gewalt mit vielen Hürden konfrontiert.
21 Januar 2022
Zeugen berichten, dass den Familien der in der DR Kongo umgekommenen burundischen Imbonerakure untersagt werde öffentlich zu trauern, um den Militäreinsatz im Nachbarland zu vertuschen.
20 Januar 2022
Das Kriegsrecht in den Provinzen Ituri und Nord-Kivu wurde am gestrigen Mittwoch, dem 19. Januar, zum 15. Mal verlängert. Der Ministerrat hatte am 14. Januar einen Gesetzesentwurf hierfür vorgelegt.
20 Januar 2022
Der Journalist Nickson Manzekele wurde am 18. Januar 2022 in Bunia (Ituri) von zwei Soldaten angegriffen, als er von einem Militäreinsatz gegen Motorräder ohne Nummernschilder berichtete.
18 Januar 2022
Seit dem 15. Januar kommt es in mehreren Dörfern in der Region Uvira (Süd-Kivu) zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen burundischen RED Tabara Rebellen und der burundischen Imbonerakure-Miliz.
13 Januar 2022
Einer der Gründer der Rebellengruppe ADF (Allied Democratic Forces), Benjamin Kisokeranio, wurde am vergangenen Dienstag, dem 11.01.2022, in Uvira (Süd-Kivu) festgenommen.
05 Januar 2022
Wie an diesem Mittwoch, dem 05. Januar, bekannt wurde, sind Mitte Dezember 2021 burundische Militärtruppen in den Ostkongo einmarschiert, um die burundischen RED-Tabara Rebellen zu bekämpfen.
15 Dezember 2021
Ein taz-Artikel erläutert die Hintergründe der kongolesisch-ugandischen Militärkooperation gegen die ADF-Rebellen im Ost-Kongo und weist auf wirtschaftliche Interessen Ugandas hin.
01 Dezember 2021
Das kongolesische Parlament hat am gestrigen Dienstag, dem 30. November, die dreizehnte Verlängerung des Belagerungszustands im Ostkongo beschlossen. Dieser gilt bereits seit dem 06. Mai dieses Jahrs.
30 November 2021
Die ugandische Armee UPDF hat heute im Nord-Kivu in der DR Kongo mit einer Militäroperation gegen die islamistischen ADF-Rebellen begonnen.
29 November 2021
Mehreren Quellen zufolge planen die ugandische und die kongolesische Regierung eine militärische Zusammenarbeit im Ostkongo, um gegen die dort aktiven ADF-Rebellen vorzugehen.
17 November 2021
Die Angriffe bei Beni (Nord-Kivu) mit mindestens 38 Toten vergangene Woche haben neue Debatten um die Sinnhaftigkeit des Belagerungszustandes ausgelöst.
19 Oktober 2021
Seit Montag, den 18. Oktober, werden Zusammenstöße zwischen den Streitkräften der DR Kongo und der ruandischen Armee in Buhumba, im Gebiet von Nyiragongo in der Provinz Nordkivu gemeldet.
09 September 2021
In Rutushuru, Nord-Kivu hat am Mittwoch, den 8. September eine Reihe von Anhörungen vor dem Militärgericht gestartet. Zehn Tage lang werden verschieden Verbrechen untersucht.
20 August 2021
Ein Angriff auf einen FARDC-Standort am 19. August, löst große Panik in Boga, Provinz Ituri aus. Viele Anwohner: innen sind geflohen und Geschäfte, Unternehmen und Taxis bleiben vorerst geschlossen.
20 August 2021
Spannungen zwischen den Provinzabgeordneten und den Militärbehörden in Nord-Kivu. Am Donnerstag, den 19. August, fordern die Zivilgesellschaft sowie die Baraza-Vereinigungen zur Versöhnung auf.
18 August 2021
Die Nationalversammlung hat am Dienstag, den 17. August 2021, die sechste Verlängerung des Belagerungszustands in Ituri und Nord-Kivu beschlossen.
04 August 2021
Die Nationalversammlung hat am Dienstag, den 3. August 2021, die fünfte Verlängerung des Belagerungszustandes in Ituri und Nord-Kivu beschlossen.
03 August 2021
Laut der UNJHRO gab es in der DR Kongo zwischen Januar und Juli 2021 ganze 3.276 Menschenrechtsverletzungen und viele davon wurden von staatlichen Angestellten - Militär, Polizei usw. - begangen.
02 August 2021
Am Freitag erschoss ein Soldat an einem vermeintlich illegalen Kontrollpunkt in Loashi, Nord-Kivu ein Schulmädchen. Sechs FARDC Soldaten wurden festgenommen.